Emblème/logo

Hochtaunuskreis

TOUR du DUERF du 30.08. - 19.09.2020

  • 3.318

    Cyclistes actifs

  • 113/472

    Parlementaires

  • 166

    Equipes

  • 565.831

    geradelte Kilometer

  • 83

    t CO2 évitées

Informations

Départ non encore fixé
Semaine 2
Semaine 3
Démarre dans 0 jours

Der Hochtaunuskreis a participé de à19. septembre 2020 au TOUR du DUERF.

Contact

Lisa Meier-Ebert
Mobilitätsbeauftragte
Tel.: +496172 9999115

Swaantje Stelling
Tel.: +496172 9999110

hochtaunuskreis at stadtradeln.de

Hochtanuskreis
Büro des Landrats
Ludwig-Erhard-Anlage 1-5
61350 Bad Homburg

Radkultur BW

Dates

Vom 30. August bis zum 19. September tritt der Hochtaunuskreis zum dritten Mal beim STADTRADELN in die Pedale.

Bis zum 30.November läuft der ADFC-Fahrradklima-Test 2020. Nutzen Sie die Chance, Ihr Feedback zur Situation für Radfahrende im Hochtaunuskreis zu geben: https://fahrradklima-test.adfc.de/

 

Observations

Schöne Tourenvorschläge rund um den Taunus sind unter anderem auf https://taunus.info/angebote/sport-und-outdoor/radfahren/ zu finden.

Unterstützung bei der Planung der eigenen Tour bietet der Radroutenplaner Hessen: https://radroutenplaner.hessen.de/

Trotz, oder gerade wegen der Coronapandemie hoffen wir auch in diesem Jahr auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer. In diesen besonderen Zeiten bietet das Fahrrad eine Form der Mobilität, die den momentan notwendigen Abstand ermöglicht und gleichzeitig durch Bewegung an der frischen Luft dazu beiträgt, das Immunsystem zu stärken.

Bitte beachten Sie bei der Planung von gemeinsamen Radtouren immer die aktuellen Vorgaben und Empfehlungen zum Schutz vor Ansteckung mit dem Coronavirus.

Mot de bienvenue

Image

Wer mit dem Rad unterwegs ist tut nicht nur sich selbst etwas Gutes, sondern auch der Umwelt. Daher möchte ich Sie einladen, mit mir gemeinsam möglichst viele Fahrradkilometer für den Hochtaunuskreis und für ein besseres Klima zu sammeln. Probieren Sie doch einfach mal aus, drei Wochen lang den Arbeitsweg mit dem Fahrrad zurückzulegen. Oder entdecken Sie bei einer kleinen Fahrradtour nach Feierabend unseren schönen Taunus. Jeder Kilometer setzt ein Zeichen für umweltfreundliche Mobilität. Im letzten Jahr wurden im Hochtaunuskreis 153.909 Kilometer erradelt. Das entspricht 22 Tonnen CO2, die vermieden werden konnten. Ich bin gespannt wie viele es in diesem Jahr werden!

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Radeln, bleiben Sie gesund.

Ihr Landrat Ulrich Krebs

 

Téléchargements

Einträge pro Seite:
20
50
100
Tous
Einträge pro Seite:
20
50
100
Tous

STADTRADELN-Stars

Photo

STADTRADELN vom 30.8. bis 19.9.20 ist ein Wettbewerb, bei dem es darum geht, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Bürger können ihre Kommune dabei unterstützen, die Radinfrastruktur zu verbessern. In der eingefügten Bürgerbeteiligungsplattform RADar!, können Bürger Anregungen zur Verbesserung der Radwege geben. Das Klima-Bündnis prämiert in fünf Größenklassen die fahrradaktivsten Kommunen.

Photo

Eine von 15 in letzter Zeit umgesetzten innerörtlichen Radmaßnahmen. Hier Freigabe Radverkehr in der Schulstraße.

Photo

...

Hier Sicherung Radweg Schwimmbad.

Photo

...

Hier Freigabe Einbahnstraßen für den Radverkehr.

Photo

Antje Runge

Viele Oberurseler kennen mich über meine Vereinsaktivitäten, als SPD-Vorsitzende und vor allem als Bürgermeisterkandidatin 2021. Bei meinem Engagement geht es immer darum, das Beste für Oberursel zu erreichen. Dazu gehören auch ein guter Mobilitätsmix und der Ausbau des Radwegenetzes: eine gute Gelegenheit mit der Kampagne dafür zu werben.

Das STADTRADELN hat in Oberursel Tradition. Auch ich habe dabei so manchen Kilometer zurückgelegt. Anstrengend war’s, aber vor allem hat es Spaß gemacht.

In diesem Jahr möchte ich noch mehr Luft auf die Reifen geben und STADTRADELN-Star werden. Mich reizt es, für 21 Tage meine Autoschlüssel abzugeben und damit zu verpflichten, in kein Auto zu steigen. Ins eigene sowieso nicht, aber auch Mitfahren ist tabu. Wird das funktionieren? Ich bin gespannt.

Es kommt auch jetzt durchaus vor, dass ich tagelang kein Auto brauche, weil ich zur Arbeit ohnehin mit der S-Bahn fahre, zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs bin. Aber zu wissen, dass eine Autofahrt in jedem Fall ausgeschlossen ist, das ist doch noch was anderes. Und ordentlich „Strecke machen“ möchte ich natürlich auch. Aber Herausforderungen reizen mich und für Oberursels gutes Klima trete ich gern in die Pedale. Am 30. August geht’s los.

Photo

Frank Böhme

Ich setze mich schon seit Jahren als grüner Kommunalpolitiker und begeisterter Radfahrer für ein fahrradfreundliches Oberursel ein. Dabei ist es nicht immer einfach etwas zu bewegen. Aber der Einsatz lohnt sich. Denn ob zum Einkauf, zur Arbeit, zu Veranstaltungen oder Freizeitaktivitäten - mit dem Fahrrad ist man hervorragend unterwegs. CO2-neutral und umweltfreundlich !

STADTRADELN werde ich auch dieses Jahr wieder sehr gerne. Allein zur Arbeit, mit der Familien am Wochenende oder mit dem grünen Team auf Tour. Für meine Gesundheit, für die Umwelt – und mit einer Menge Spaß dabei !

Dieses Jahr werde ich als STADTRADEL-Star 21 Tage auf das Auto verzichten dürfen: Kein Problem. Ich habe seit Jahren kein eigenes Auto und setze dabei auf einen guten Mobilitätsmix aus Fahrrad, öffentlichem Nahverkehr und Car-Sharing. Funktioniert hervorragend. Im Sommer aber auch im Winter. Vielleicht können wir STADTRADEL-Stars auch anderen Menschen diesen Weg aufzeigen! Ab dem 30. August …

Photo

Ursula Burchard

Radlerstar? – nun ich habe keine Starallüren! Aber Freunde und Bekannte motivierten mich, die Herausforderung anzunehmen. „Du bist doch sowieso täglich mit dem Rad unterwegs“ hieß es, und nun bin ich dabei.

Nach meiner Arbeit am Schreibtisch genieße ich die Bewegung an der frischen Luft: kein stickiges Auto, keine Parkplatzsuche, keine langen Wege mit Einkaufstaschen.

Neben dem täglichen Ausflug können mein Mann und ich von vielen spannenden Erlebnissen auf unseren Radurlauben entlang aller namenhaften deutschen Flüsse erzählen. Noch abenteuerlicher wird es Richtung Osten an der Donau entlang durch Ungarn und Serbien.

Damit das Radeln auch für andere attraktiv wird, wünsche ich mir natürlich eine schnellere Umsetzung des Oberurseler Radkonzeptes und genügend anschlusssichere Fahrradabstellplätze.

Photo

Tom Eiserbeck:

"Die Idee des Stadtradelns hat mich direkt angesprochen. Radfahren hat mir schon immer Spaß gemacht und jetzt bietet sich eine optimale Gelegenheit, auch Andere zu motivieren, der Umwelt Gutes zu tun. Die Herausforderung der nächsten 3 Wochen sehe ich gleichzeitig von der sportlichen Seite.

Und das Mama-Taxi hat dann auch mal Pause.

Ich freu mich auf die Herausforderung!"

Photo

Jean-Olivier Schmidt:

"Wir stehen vor der Entscheidung, ein Auto zu kaufen. Vielleicht brauchen wir ja gar keins. Das würde ich gerne einmal ausprobieren.

Zudem: Was für die Gesundheit gut ist, ist auch für die Umwelt gut. Mit der Entscheidung, mehr zu radeln, tue ich etwas Gutes für mich, wie auch für die Umwelt. Das soll auch ein Vorbild für die Kinder sein."

Photo

Benjamin Hörmansdörfer:

"Ich finde es zwar etwas anstrengend, aber für die Natur tue ich es gerne. Die Natur hat uns erschaffen und wir müssen respektvoll mit ihr umgehen."

Photo

Adrian Hörmansdörfer:

"Weil Radfahren Spass macht".

Photo

Roland Schmelz

Durch Zufall bin ich dieses Jahr auf das STADTRADELN meiner Kommune Bad Homburg v. d. Höhe gestoßen. Vom 30 August bis 19 Septemper soviele Kilometer wie möglich zu erradeln, damit den Klimaschutz und den Radverkehr in Bad Homburg nachhaltig voranzubringen, fand ich eine super Sache. Getreu dem Slogan "Bad Homburg ist dabei!" haben wir als Empire Bad Homburg uns gedacht das wir auch daran teilnehmen müssen. Das Personal und ein paar Gäste waren sofort dabei und haben sich zusammen angemeldet. Zudem bekam ich die Chance für meine Stadt als STADTRADEL-Star zu fahren und Kilometer zu sammeln. Gerne berichte ich weiter im Blog über meine / unsere Kilometer in und um Bad Homburg :-)

Photo

Jürgen Kuhne

Fahrradfahren ist für mich wie Urlaub!

Über den Taunus, durch die Wälder,

durch den Hochtaunus und über die Felder 

was kann es schöneres geben

als das alles zu erleben!

 

 

RADar! en Hochtaunuskreis

Chef/fes d’équipe

Notifier

Liebe Miradler*innen,

Ich wünsche uns viel Spaß beim Tun (Radeln) und wenig Aufwand bei der Verwaltung (km-Pflege)! Jedes Radeln erhöht unsere Sichtbarkeit für die Kommunalpolitik und gibt uns und anderen Anregungen und Motivation für die notwendigen Veränderungen.

Eure
Barbara Götzhaber

Joindre l’équipe
Notifier

Verkehrswende jetzt! Handeln an wissenschaftlichen Erkenntnissen ausrichten!

Die aktuelle Lebensweise weiter Teile der Menschheit gefährdet langfristig unsere Lebensgrundlagen. Das einzig Vernünftige ist es, diese so zu ändern, dass unsere Lebensgrundlagen erhalten werden.
Die schlimmsten Auswirkungen der Klimakrise abzuwenden, ist unsere größte Baustelle.
Dekarbonisierung - Der Umstieg zu treibhausgasneutralen Verkehrsmitteln wie Fahrrad und ÖPNV, ist der logische Schritt für den Mobilitätssektor -> die Verkehrswende.
Dafür braucht es jede*n Einzelne*n - und die Politik, die auch vor Ort alle Möglichkeiten ausschöpfen muss, um das notwendige Ziel Nettonull 2035 zu erreichen. Heißt:
-> Massiver Ausbau des Angebots für Radverkehr und ÖPNV!
-> Klimaschädlichen Verkehr unattraktiv machen!

Joindre l’équipe
Notifier

Hallo zum Stadtradeln 2020!

Wir beteiligen uns auch dieses Jahr wieder mit Freude am Stadtradeln in Oberursel und heben so gemeinsam die positiven Aspekte des Verkehrsmittels Fahrrad hervor. Neben den allgemeinen Vorteilen des Fahrrads – keine Abgase, Umweltfreundlichkeit, geringe Geräuschentwicklung, wenig Platzanspruch, Spaß, physische Aktivität, usw. – kommt in der weiter ernstzunehmenden Situation um Corona die kontaktarme Fortbewegung an der frischen Luft als Merkmal hinzu, das das Rad zu einem idealen Wegbegleiter macht. Wir freuen uns, wenn sich wieder viele Oberurseler/innen beteiligen und wir ein kleines Zeichen für eine zukunftssichere Mobilität setzten können.

Ich wünsche allen ein schönes Stadtradeln!

Joindre l’équipe
Notifier

Viele kleine Steine geben auch einen hohen Berg. Jeder Kilometer, der mit dem Fahhrad zurückgelegt werden kann, tut unserem Klima gut. Beim Stadtradeln rückt dies sicher mehr ins Bewusstsein, da die ganze Stadt aufgerufen ist, sich zu beteiligen. Ich gebe zu, in jungen Jahren bin ich viel mit dem Rad gefahren. Heute nicht mehr so viel. Aber in den drei Wochen Stadtradeln bin ich immer bemüht, möglichst viele Strecken mit den Rad zurück zu legen. Geht nicht immer, aber mit etwas Willen, geht mehr als normal...

Joindre l’équipe
Notifier
Photo

Heinz Lüdert

Equipe: ADFC Oberursel

"Verkehrswende statt Weltende", das schrieb ein Demonstrant gegen die extreme Verkehrsbelastung durch den Tourismus in Südbayern auf sein Plakat.
Nun, das Weltende droht noch nicht unmittelbar, aber das Ende der Ressourcen unseres Planeten kommt näher. Bald kann nur noch das verbraucht bzw. verarbeitet werden, was durch Recycling oder durch Sonnenenergie gewonnen wird.
Nehmt daher am Stadtradeln teil und meldet euch in der Gruppe "ADFC Oberursel" an, auch wenn ihr kein ADFC-Mitglied seit, steht euch diese Gruppe offen.
Damit leisten wir einen Beitrag zum Ressourcen- und Klimaschutz und zeigen den Politikern, dass sich ein Ausbau der Rad-Infrastruktur lohnt. Und dafür setzt sich ja auch der ADFC ein.
So freue mich über jeden motivierten Teilnehmer und über jede motivierte Teilnehmerin.

Joindre l’équipe
Notifier
Photo

Wolfgang Burchard

Equipe: Rote Radler -SPD

Drei Wochen Stadtradeln liegen hinter uns. Nach den bis heute (21.9.20) eingetragenen 5388 Kilometern liegen die ROTEN RADLER auf Platz 11. Das ist eine tolle Leistung unseres Teams. Bis zuletzt sind weitere Radler zu unserer Gruppe dazu gestoßen. Am Samstag waren wir dann 23 Fahrradfahrer. Herzlichen Dank an alle!
Hoffentlich nutzen viele von uns den Motivationsschub dieser drei Wochen, um auch im Herbst oder sogar im Winter das Auto vermehrt stehen zu lassen. Wir haben sicher alle gesehen, dass für Besorgungen innerhalb Oberursels das Fahrrad dem Auto klar überlegen ist. Kaum zeitliche Einbuße, keine Parkplatzsuche und eine sportliche Betätigung - neben der bei dieser Aktion propagierten CO2-Ersparnis!

Joindre l’équipe
Notifier

Fahrradfahren schafft einen idealen Ausgleich zur eher kopflastigen Arbeit in der Schule und führt erwiesenermaßen zu einem höheren Leistungsvermögen.

Joindre l’équipe
Notifier
Photo

Dr. Jens-Peter Hornbogen

Equipe: GRÜN fährt Rad Oberursel

Der kleine Fahrrad-Boom der letzten Wochen hat wieder einmal gezeigt, welches Potential im Fahrrad als Verkehrsmittel und Freizeitgerät steckt. Was liegt da näher, als die mit dem neuen Gefährt zurückgelegten Kilometer gleich öffentlichkeitswirksam beim Stadtradeln einzubringen? Ich selbst nutze das Rad seit Jahren regelmäßig und ganzjährig für meinen Arbeitsweg nach Frankfurt. Die Corona-Krise habe ich dazu genutzt, die nähere Umgebung Oberursels aus Radlerperspektive noch besser kennenzulernen. Dabei habe ich zahlreiche neue Ausblicke auf die Landschaft entdeckt und die Erkenntnis gewonnen, dass die Region für Radler einiges zu bieten hat. Also: Rauf auf den Sattel und losgeradelt!

Joindre l’équipe
Notifier

Bewegung macht schlau, Spaß und hält die Umwelt sauber!

Kinder brauchen Bewegung und Radfahren fördert die Koordination und das Gehirn besonders.
Viele der alltäglichen Weg können so umweltfreundlich zurückgelegt werden. Zum Turnen, zu Verabredungen, zum Fussball und zur Schule sowie von den Eltern zur Arbeit.
Und weil Radfahren so schön ist, wird der Zweck zum Spaß.

Joindre l’équipe
Notifier
Photo

Monika Schaefer

Equipe: Klinik Hohe Mark

Klimaschutz = Artenschutz.

Fachlich kompent, christlich engagiert ...... so radelt die Klinik Hohe Mark :)

Stadtradeln macht Spaß und kann hoffentlich die Öffentlichkeit für Radverkerhrsförderung und Klimaschutz sensibilisieren.

Joindre l’équipe
Notifier
Photo

Ingmar Schlegel

Equipe: LiNKSRADELN

Das Fahrrad gehört auf die Überholspur!

- Für Radschnellwege ohne Wartezeit an Ampeln.

Joindre l’équipe
Notifier

Mit dem Rad zur Arbeit: Kein Stau, der Kopf wird gelüftet, der Körper bewegt und der Geist fit für den Tag. Mit dem Rad nach Hause: Kein Stau, der Kopf wird wieder frei, der Körper wieder beweglich und der Geist entschlackt. Zwischendurchradeln ist auch schön ... Vorsicht: Radfahren kann süchtig machen.

Joindre l’équipe
Notifier

Team ADFC Königstein: Über sichere RadRouten zur Schule und Arbeit.
Es gibt diese Routen schon....aber leider noch zu wenige....Lasst uns viele Sein, damit wir den Verantwortlichen in der Kommune, im Kreis, im Land und im Bund zeigen können, dass wir Radfahrer ein sehr großen Bedarf haben. Nutzt die Meldeplattform RADar wenn Euch etwas auffällt. Egal ob der Wegebelag nicht in Ordnung ist oder es an ausgewiesen Radwegen fehlt. Gerade in den Gemeinden gibt es noch viel tun. Ich freue mich auf viele Mitradler

Joindre l’équipe
Notifier

Die Feuerwehren der Stadt Königstein wollen ein Zeichen für den Klimaschutz setzten und zeigen, was man als Team alles gemeinsam leisten kann. Denn bei der Feuerwehr ist es auch generell so, dass man nur im Team gemeinsam stark ist.
Wir wollen unseren Mitbürgern auch zeigen, dass wir uns allezeit für sie fit und bereit halten um ihnen im Notfall helfen zu können.

Joindre l’équipe
Notifier

Wir stehen vor der Entscheidung, ein Auto zu kaufen. Vielleicht brauchen wir ja gar keins. Das würde ich gerne einmal ausprobieren.

Zudem: Was für die Gesundheit gut ist, ist auch für die Umwelt gut. Mit der Entscheidung, mehr zu radeln, tue ich etwas Gutes für mich, wie auch für die Umwelt. Das soll auch ein Vorbild für die Kinder sein.

Joindre l’équipe
Notifier

Liebe Schülerinnen, Eltern, LehrerInnen und alle, die der MWS verbunden sind,

auch wir möchten für die Stadt Bad Homburg v. d. Höhe in die Pedale treten, um möglichst viel für die Umwelt in unserer Stadt und unseres Hochtaunuskreises zu tun.

Und gleichzeitig tun wir auch selbst etwas für unsere Gesundheit!

Viel Spaß beim Radeln!

Joindre l’équipe
Notifier
Photo

Alexander Unrath

Equipe: DIE GRÜNEN

Jeder Kilometer auf dem Rad ist ein Sieg für die Gesundheit und Umwelt!

Joindre l’équipe
Notifier
Photo

Ralf Gandenberger

Equipe: ADFC Bad Homburg

Wir radeln, im Alltag und in der Freizeit - gebt uns bessere Radwege!

Dann radeln noch viel mehr Menschen und es geht uns allen besser.

Joindre l’équipe
Notifier
Photo

Daniel Berkenkemper

Equipe: Team DanPT.de

Ich unterstütze die Idee gerne, weil wir uns mehr bewegen sollten und die Infrastruktur dafür brauchen. Als Trainer habe ich mit Leuten zu tuen, die sportlich gerne Laufen, Radfahren und Schwimmen. Ich meine jedoch, dass das Rad und die Bewegung mehr in unseren Alltag gehört.
Also Nutzen wir diese Aktion um bewusst mal mehr mit dem Rad zu erledigen und von A nach B zu kommen. Frische Luft und körperlicher Anreiz werden uns als Dank den Tag verschönern.
Jeder Kilometer zählt!

Joindre l’équipe
Notifier

Was gibt es Schöneres als für die eigene Gesundheit zu sorgen, indem man sich von überfüllten Bussen oder Bahnen fernhält?!
Macht mit und helft somit auch die Notwendigkeit von dringenden Verbesserungen auf den Schulwegen zu verdeutlichen. Über die Stadtradeln-App könnt ihr fleißig Rückmeldungen zu eurem Schulweg eintragen.

Joindre l’équipe
Notifier

Hallo zusammen ich bin froh, dass du neu hier reingekommen bist!

Joindre l’équipe
Notifier

Gerade beim Stadtradeln demonstrieren wir, dass Radfahren die Zukunft ist und wir erfahren, was alles diesbezüglich in Bad Homburg fehlt. Daraus resultierend müssen mehr Verbesserungen erfolgen, um endlich von den hintersten Plätzen des Rankings wegzukommen.

Joindre l’équipe
Notifier

Warum ins Fitnessstudio gehen? Besser öfter das Fahrrad nutzen.
Ganz wichtig ist die gegenseitige Rücksichtnahme. Auch für Radfahrer gelten Regeln.
Gott segne und behüte uns, wenn wir unterwegs sind.

Joindre l’équipe
Notifier

Die CDU hat im letzten Jahr vorgeschlagen, das Steinbach sich als Klima-Kommune in Hessen engagiert. Nun gibt es mit der Aktion Radeln für ein gutes Klima die erste Aktion, an der alle mitmachen können. Wir wollen in den nächsten 3 Wochen das Auto verstärkt stehen lassen und ausprobieren, wieviele Erledigungen mit dem Fahrrad möglich sind. Alle Steinbacherinnen und Steinbacher sind eingeladen, mitzumachen. Dem Klima zu Liebe!

Joindre l’équipe
Notifier

„Wir haben in den vergangenen Jahren bereits viel Geld in die städtischen Rad- und Wanderwege investiert und haben das Ziel, Steinbach perspektivisch so auszubauen, dass alle täglichen Ziele einfach und sicher mit dem Fahrrad zurückgelegt werden können, ob alleine, im Team oder mit dem Nachwuchs“, so der Steinbacher SPD-Vorsitzende Moritz Kletzka.

Gerade in diesen Tagen merken wir wieder, wie wichtig es ist unser Klima zu schützen und vermehrt auf das Rad, statt auf das Auto zurückzugreifen- wenn es möglich ist.

Joindre l’équipe
Notifier

Wir beteiligen uns sehr gerne an der Aktion Stadtradeln in Steinbach und freuen uns, wenn viele Bürger*innen mitmachen.
Unser Team "FDP-Radler*innen in Steinbach" freut sich über weitere Mitstreiter*innen. Ob mit dem Elektrofahrrad oder mit normalem Rad sind natürlich alle willkommen.

Joindre l’équipe
Notifier
Photo

Andrea Müller Wehmeier

Equipe: AW Office Challenge

Einfach radeln....

Joindre l’équipe
Notifier

Wenn wir die Klimaziele erreichen wollen, müssen wir weg vom motorisierten Individualverkehr. Fahrrad fahren muss alltagstaulich werden, und dazu brauchen wir eine deutliche bessere Infrastruktur und mehr Vorfahrt für Fahrradfahrende. Ob zum Einkaufen, zum Arzt, zur Arbeit oder die Freundin im Nachbarort besuchen - viele Wege können wir mit dem Fahrrad zurück legen. Die Realität sieht aber anders aus: die Fahrradwege sind zu eng, zu holperig, nicht beleuchtet, es geht geht dauernd rauf und runter und die 'rote Welle' für Fahradfahrende auch nicht so wirklich motivierend. Da gibt es noch viel zu tun für uns. Auf gehts.

Joindre l’équipe
Notifier

Mitfahrgelegenheit gesucht? Herzliche Einladung an alle, die in unserem Team radeln und damit einen Beitrag zum Klimaschutz leisten wollen.

Joindre l’équipe
Notifier
Photo

Roswitha Niemann-Kraus

Equipe: TV Seulberg

Gemeinsam auf zwei Rädern an die frische Luft, den besten Ort, um in Zeiten von Corona-Beschränkungen Sport zu machen!
Für mehr Fitness öfter mal das Auto stehen lassen und dabei auch noch was für die Umwelt tun.

Joindre l’équipe
Notifier

Willkommen beim Team Friedrichsdorfer Wählergemeinschaft.

Joindre l’équipe
Notifier
Photo

Team-Captain Radwegebeauftr. Steffen-Jesse

Equipe: Offenes Team - Wehrheim

Als Radwegebeauftragter Wehrheim bedanke ich mich für Ihre Teilnahme beim Stadtradeln Wehrheim vom 30.8. bis 19.9.20

Joindre l’équipe
Notifier

Herzlich willkommen beim Stadtradeln und im Team des ADFC Usinger Land e.V. für Wehrheim!

Gerade in Zeiten der Pandemie, gerade bei Berufstätigen mit weit verbreiteter Home-Office-Tätigkeit, ist Bewegung wichtig. Was in der Gruppe früher leicht möglich war, wird durch die Pandemie spürbar gebremst. Die Aktion Stadtradeln ist die ideale Motivation: Man kann alleine fahren oder im eigenen kleinen Bekanntenkreis, so Risiken minimieren und trotzdem etwas für die Gesundheit tun - und vielleicht nebenbei auch die nähere Umgegend besser kennen lernen.

Ich freue mich, dass Sie sich / Du Dich / Ihr euch für das ADFC-Team entschieden habt.

Ihr / Euer Stefan Pohl, Vorsitzender (und weitgehend ins Home-Office "Verbannter")

Joindre l’équipe
Notifier

Gemäß dem Motto "dabei sein ist alles" nehmen wir hier erstmalig am Stadtradeln teil. Dies nicht etwa aus Gründen eiserner "Auto-Abstinenz", wohl aber aus der Erkenntnis selbst etwas tun und verändern zu wollen.
Vieles ist möglich wenn man nur erst mal den inneren Schweinehund überwunden und sich zu etwas motiviert hat.
In Zeiten von Corona zeigt uns einiges, dass eine neue Normalität möglich ist, wenn wir uns nur entschlossen zeigen und viele an einem Strang ziehen.
So wollen wir es auch mit dem Radfahren halten und es auch im bergigen Glashütten ein wenig mehr zur Normalität machen.

Weitere Teammitglieder sind uns gerne jederzeit willkommen.

Es grüßt alle herzlich

Thomas Heil

Joindre l’équipe

Statistiken der letzten Jahre

  • Cyclistes

  • Parlementaires

  • Equipes

  • geradelte Kilometer

  • t CO2 évitées

Partenaires locaux