STADTRADELN-Star Blog: Sigmaringen


Meine persönliche Tour de LK Sigmaringen, Zollernalbkreis und LK Tuttlingen

Ecrit le 30.09.2020 de Lisa Eberhard
Equipe: Stadtverwaltung Sigmaringen
Commune: Sigmaringen

An Tag 14 und Tag 15 des STADTRADELNs habe ich sie mir herbei gewünscht, die beiden Ruhetage der Tour de France. Gefühlt habe ich bereits mehr als die 9 Flachetappen, 3 hügelige Etappen und die 8 Gebirgsetappen bei der diesjährigen Tour in den Waden. Aber bleiben wir im im schönen Oberschwaben. Meine 919 erradelten Kilometer kann ich doch nicht ganz mit den 3.483 km Radkilometern der Tour de France vergleichen. Dabei bin ich auf meine Kilometer stolz und habe mich am Wochenende gefragt, ob ich sonst auch so viel unterwegs bin. Beim Auto fahren ist mir das nicht aufgefallen.

Nun heißt es aber für mich die letzten 5 Tage weiter in die Pedale treten und meine persönliche Tour de LK Sigmaringen, Zollernalbkreis und LK Tuttlingen geht weiter. Bad Saulgau, Mengen, Stetten, Sigmaringen, Winterlingen, Ebingen, Meßstetten, Hohentengen, Albstadt, Herbertingen, Hundersingen, Sigmaringendorf und Scheer habe ich schon durchstrampelt. Abwarten was die kommenden Tage noch auf dem Plan steht.

Partager: Facebook | Twitter

Ja, ist das schon Schnee? Herausforderungen einer Frostbeule

Ecrit le 25.09.2020 de Lisa Eberhard
Equipe: Stadtverwaltung Sigmaringen
Commune: Sigmaringen

Hallo liebe Radelnden,

nun ist die 2. Woche des STADTRADELNS schon fast vorbei und das bisher tolle Wetter bringt mich nun langsam an meine Grenzen.

Heute morgen sagte mein Thermometer 6°C. Eigentlich ein normaler Herbst morgen ohne eisige Kälte. Und ich radle über den Heuberg und das Schmeiental nach Sigmaringen. Dabei machen mir vor allem die ersten Kilometer durch den Wald nach Schwenningen zu schaffen. Ich bibbere vor mich hin und hinterfrage mein Unterfangen. Der Graupelschauer führt dabei auch zu keiner Steigerung meiner Motivation.

Ja, ich kenne mich: Ich bin ein Herbstkätzle - und frierend kennen mich die meisten. Egal! Ich habe mir vorgenommen die Strecke mit dem Rad zu fahren und mich der Kälte zu stellen. Und nun sitze ich hier im Büro belächelt von meinen Kollegen mit einer Bettflasche. Ob ich mich nun selbst überreden muss nochmal mit dem Rad vor die Türe zu treten? Nö, nach Hause geht es ja bergauf. Falls mich ein Wintereinbruch auf der Strecke trifft, schalte ich einfach den Akku aus und mein Körper darf durch Muskelkraft die fehlenden Temperaturen ausgleichen.

Und wie gesagt, ich werde der Kälte trotzen! Und freue mich auf die 3.Woche des STADTRADELNS.

Partager: Facebook | Twitter

Sehen wir uns Samstag?

Ecrit le 17.09.2020 de Lisa Eberhard
Equipe: Stadtverwaltung Sigmaringen
Commune: Sigmaringen

Im Rahmen der Nachhaltigkeits- und Energiewendetage des Landes Baden-Württemberg sind am Samstag, den 19.09.2020 von 9:00 Uhr bis 11:30 Uhr zwei Pavillons zum Thema Klimaschutz auf dem Wochenmarkt am Rathaus zu finden. Die Stadt Sigmaringen informiert dabei über aktuelle Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsprojekte wie das STADTRADELN und den European Energy Award. Als kleines "Give Away" werden Samentüten für bunte Blumenwiesen verteilt. Darüber hinaus erhalten die STADTRADELNDEN ihr Stärkungspakt und den Stempel für das Fahrtenbuch bei uns am Pavillion.

Also nutzen Sie die Chance und schnappen Sie sich das Stärkungspaket und sprechen mich direkt an zu Fragen rund ums Rad!

Ich freu mich auf das gemeinsame Kilometer sammeln und wünschen eine gute Fahrt! :)

Image

Partager: Facebook | Twitter

Schwingt euch auf das Rad. In diesem Jahr gilt: Jetzt erst recht!

Ecrit le 17.09.2020 de Lisa Eberhard
Equipe: Stadtverwaltung Sigmaringen
Commune: Sigmaringen

Um ehrlich zu sein: ich hätte gedacht, es würde mehr Überwindung kosten mich morgens auf das Rad zu schwingen. Durch die Koordination des STADTRADELNS in Sigmaringen beschäftige ich mich schon in den letzten Wochen stark mit dem Thema Fahrrad. So war mein Fahrrad auch bereits letzte Woche fahrtüchtig. Mit der Probefahrt vom Heuberg hat es jedoch nicht geklappt. Trotzdem habe ich es am Montag ohne größere Orientierungsprobleme und Verspätung ins Ziel geschafft.

Darüber hinaus hat sich mein Fuhrpark für die nächsten 3 Wochen um das E-Bike meiner Schwiegermutter erweitert, die es mir vorausschauend zur Verfügung gestellt hat. Und da muss ich sagen: Glück gehabt! :) Die fast tägliche Strecke vom Heuberg nach Sigmaringen hat es ordentlich in sich. Bei der Hinfahrt 656 Höhenmeter abwärts und abends wieder hinauf. Das hatte ich unterschätzt.

Nach 3 Tagen habe ich schon 167,8 Kilometer in den Waden. Knappe 20 davon ohne elektrische Unterstützung mit dem Rennrad. Ich berichte aber weiter und freu mich auf die Radabenteuer der nächsten beiden Wochen.

PS: Haben Sie schon die ganzen bunten Räder in der Stadt entdeckt? Letzte Woche haben wir diese gemeinsam mit dem Bauhof aufgestellt. Wissen Sie auch wie viele es sind? :)

ImageImage

Partager: Facebook | Twitter