STADTRADELN-Star Blog: Landkreis Aschaffenburg


06.07.2020 - Ein Eis in letzter Sekunde!

Image Ecrit le 07.07.2020 de Brigitte Groß
Equipe: Grüne Mömbris
Commune: Mömbris im Landkreis Aschaffenburg

In der Regel bin ich als Alltagsradlerin nur dann unterwegs, wenn es etwas zu erledigen, zu transportieren oder zu besuchen gibt:
Heute muss ich einen Brief an der Ivo-Zeiger-Grundschule einwerfen und verbinde diesen Zweck gerne mit einem Besuch auf dem nächsten Spielplatz (meine 2 kleinen Männer sind natürlich dabei). Eine Freundin und ihre Tochter - ebenfalls fleißige Stadtradlerinnen - begleiten uns. Unsere Gespanne geben ein lustiges Bild ab!
Für den Abend habe ich zur Feierabendrunde geladen. Markus aus dem Grünen Team schließt sich an: Wir erklimmen den Giftigen Berg, plaudern und diskutieren über allerlei, was unseren Weg säumt/kreuzt (Trails, Heidelbeeren, Sturmschäden) und freuen uns, dass zumindest meinem Kompagnon, dem Piraten, um 18.58 h trotz geräumter Cortina-Theke noch eine Kugel Schokoladeneis vergönnt ist. Seine Fahne weht am Tag nach der großen Wahl mit denen des Alzenauer Rathauses um die Wette.
Der Heimweg rollt dahin - wie praktisch, dass wir im Tal leben!

Fazit:
Feierabendrunden sollten verpflichtend sein!


Pflanze des Tages:
Bienenfreund (Phacelia) auf den Alzenau summt!-Bienenweiden

ImageImage

Partager: Facebook | Twitter

05.07.2020 - Ein Sonntag wie kaum ein anderer

Image Ecrit le 05.07.2020 de Brigitte Groß
Equipe: Grüne Mömbris
Commune: Mömbris im Landkreis Aschaffenburg

Sonntagsausflüge gehören bei uns nicht unbedingt zum Standardprogramm.
Im Sinne des Stadtradeln-Wettbewerbs und der Ansammlung zurückgelegter Kilometer schwingen wir uns heute aber allesamt aufs Rad:
Der Große darf sich als Papas Hilfsmotor ans FatBike hängen und ich fahre den Kleinen im Lastenrad spazieren.
Ziel ist die Bamberger Mühle.
Vor dem Eintritt in die Schule will ich dem Nachwuchs zumindest grundlegende Elemente der heimischen Topographie nahebringen. Heute sind die Kahlquellen dran!
Dass die Radweggestaltung vor allem im mittleren Teil (Schimborn - Hauhof - Königshofen) nicht optimal ist, dürfte kein Geheimnis sein. Am Sonntag sind die meisten Verkehrsteilnehmer geduldiger, sodass uns das nicht weiter juckt.
Aufgrund der sonderbaren Erscheinung, die wir vier mit unseren Rädern abgeben, ernten wir häufig positive Zurufe - heute ein kräftiges "Super!" von einer Frau auf der Ruhebank zur Flederichsmühle.
Fazit:
Wir haben Spaß und gleich dabei noch was gelernt!


Pflanze des Tages:
Mädesüß (filipendula ulmaria) aus dem feuchten Wiesengrund

ImageImageImageImageImage

Partager: Facebook | Twitter

04.07. - Ein ganz normaler Samstag...

Image Ecrit le 05.07.2020 de Brigitte Groß
Equipe: Grüne Mömbris
Commune: Mömbris im Landkreis Aschaffenburg

Zurück aus dem radlosen Urlaub kann ich heute meinen ersten Beitrag zum Mömbriser Stadtradeln 2020 leisten.
Wie so oft, wenn der Große Bewegung braucht und der Kleine schlafen soll, holen wir unser Rad aus dem Schuppen.
Das Ziel der Samstagnachmittagstour ist schnell gewählt, denn die Kinder quält die Sehnsucht nach den Großeltern.
Also:
Erstmal eine Maschine Urlaubswäsche angeschmissen und dann rauf nach Hemsbach! Wie fast immer strampelt Junior 1 angekuppelt im Schlepptau, Junior 2 sitzt angegurtet vorne in der Transportkiste.
In Hemsbach (wie könnte es um diese Jahreszeit anders sein?!) erwartet uns neben Oma, Opa und Onkel leckerer, frischer Heidelbeerkuchen.
Rechtzeitig vor Ladenschluss sind wir in Niedersteinbach zurück. Die Kinder bleiben beim Papa, ich bringe Altglas (warum liegen da eigentlich immer so viele Scherben am Container?!) und Leergut weg und sorge erfolgreich dafür, dass Großens' Kühlschrank wieder was hergibt.
Fazit des Tages:
Mit nur 13 geradelten Kilometern alles erreicht!

Pflanze des Tages: Sonnenhüte (Rudbeckia) aus dem Garten meiner Eltern

ImageImageImage

Partager: Facebook | Twitter

Erster Tag vorbei

Ecrit le 04.07.2020 de Theo Grünewald
Equipe: Grüne Radler
Commune: Landkreis Aschaffenburg

Ehrgeiz vs. innerer Schweinehund war für mich ja am Donnerstag Abend die Frage. Das Ergebnis ist unentschieden. Ich habe mich für den Mittelweg entschieden und das „langsame“ Pedelec meiner Partnerin genutzt um auf die Arbeit zu fahren. Ich bin wie immer auf der 2305 gefahren, obwohl ich mit diesem Gefährt auch den Radweg hätte benutzen dürfen. Die Linienführung ist aber für den touristischen Bedarf optimiert und hat zahlreiche scharfe Kurven auf Schotter, sodass ein flottes Vorankommen erschwert wird und gefährlich ist. Hier wäre ein straßenbegleitender Radweg Gold wert.
Ab heute ist aber vollkommen unmotorisiertes Vorankommen angesagt. Ich sitze im Zug auf dem Weg nach Bad Reichenhall, von wo aus wir unsere Urlaubsreise starten. Ich werde hier regelmäßig berichten.

Partager: Facebook | Twitter

Bald geht es los.

Image Ecrit le 01.07.2020 de Theo Grünewald
Equipe: Grüne Radler
Commune: Landkreis Aschaffenburg

Ich freue mich auf Freitag. Ja klar, einerseits geht das Stadtradeln los anderseits, und das ist viel wichtiger, fangen am Freitagnachmittag die hessischen Ferien an. Am Samstag geht es los in den Urlaub. Passenderweise natürlich mit der Bahn und dem Rad, der idealen Kombination, wenn es um nachhaltige Fortbewegung geht.
Für Freitag bin ich noch an Hadern mit mir, ob ich meinen Arbeitsweg per MTB antreten soll um Kilometer fürs Team zu sammeln. Für einen Kapitän mit Vorbildcharakter eigentlich ein Muss, wenn nur der innere Schweinehund nicht wäre. Auf jeden Fall, wird das Fahrrad erst einmal geputzt, damit die Grünen Radler auch grün leuchten.

Partager: Facebook | Twitter