STADTRADELN-Star Blog: Rottweil im Landkreis Rottweil


's goht dagega!

Ecrit le 02.10.2020 de Ute Bott
Equipe: Team RadKultur + Critical Mass RW
Commune: Rottweil im Landkreis Rottweil

Nach dem Stadtradeln ist vor dem Stadtradeln und so freue ich mich (hoffentlich) mit euch allen auf ein weiteres Stadtradeln im nächsten Jahr. Lasst uns JETZT im Kreis, in den Städten und Stadtteilen aktiv die Verkehrswende voranbringen und auf allen Ebenen Fahrradbündnisse schließen.
VIVE LA VELORUTION
DANKE an Roland Stolarczyk und alle Mithelfer*innen, die uns die schöne Stadtradeln-Zeit beschert haben!!!

Partager: Facebook | Twitter

Kräftige Schlussrunde am Samstag

Ecrit le 02.10.2020 de Ute Bott
Equipe: Team RadKultur + Critical Mass RW
Commune: Rottweil im Landkreis Rottweil

Das Wetter war uns Radler*innen während der Stadtradel-Zeit sehr wohlgesonnen, so wollen wir uns über den Regen, den die Natur ja dringend nötig hat, und den Temperatursturz der zwei letzten Tage nicht beklagen. Ich hatte mich am Freitag über die unerschrockenen, wetterfesten Fahrradfreund*innen unserer Critical Mass sehr gefreut (!!!) und habe meinen letzten Stadtradeln-Tag kurzerhand an den Bodensee verlegt, weil ich dort mildere Temperaturen vermutete. Mit dem Zug nach Singen, geradelt nach Konstanz, per Fähre über den See, von Meersburg Richtung Friedrichshafen und zurück nach Radolfzell geradelt, so erlebte ich einen stimmungsvollen Abschluss des Stadtradelns 2020 mit viel Wind und Wellen (und etwas Regen) am See.
Die dritte Woche legte ich 569km zurück und damit komme ich auf eine Gesamtstrecke von 1365 km, davon bin ich etwa 40km mit unserem E-Lastenrad gefahren, bleiben also noch 1325km mit eigener Power zurückgelegt!

Partager: Facebook | Twitter

Entdecker-Rallye letzter Teil

Image Ecrit le 02.10.2020 de Ute Bott
Equipe: Team RadKultur + Critical Mass RW
Commune: Rottweil im Landkreis Rottweil

Am Donnerstag und Freitag haben Martina und ich uns die Vormittage nochmal "freigeschaufelt" , um die fehlenden Antworten der Rallye zu erradeln: Mittwoch Oberndorf-Bochingen, bei schönem Wetter, und Donnerstag bei wechselhaftem kühlen Wetter Marienkapelle Sulgen. Prompt waren so gut wie keine Radler außer uns unterwegs.
Wir haben es uns trotzdem gemütlich gemacht, Martina hat oben bei der Kapelle ein leckeres Mittagessen angerichtet!

Partager: Facebook | Twitter

Start in die dritte Radelwoche: Neckartal - Nagoldtal - Rheinradweg

Ecrit le 02.10.2020 de Ute Bott
Equipe: Team RadKultur + Critical Mass RW
Commune: Rottweil im Landkreis Rottweil

Recht spontan beschlossen meine Tochter Felicitas und ich, am Sonntag gen Norden loszuradeln, sie wollte sich mit dem Rad zu den Klimaaktionen im Rheinland aufmachen und ich wollte sie ein bis zwei Tage begleiten. Bis Horb nahmen wir den Neckartal-Radweg, dann ging es mit einer ordentlichen Steigung durch Horb und durch verschiedene kleine Orte nach Nagold, der Weg ist gut ausgeschildert, Länge etwa 20 km. Die folgenden etwa 60km radelten wir auf dem wunderschönen Nagoldtalradweg, der meist fernab von Autoverkehr im/am Wald verläuft und auch für Familien sehr gut geeignet ist! Er endet in Pforzheim, wo die Nagod in die Enz mündet. Dort nahmen wir den Zug in die Pfalz, um unsere Rosalie zu treffen und dort zu übernachten. Mich zog es noch nicht zurück nach Rottweil, und so lernte ich am nächsten Tag noch ein ordentliches Stück vom Rheinradweg kennen: Ludwigshafen, Worms, Mainz. Die Beschilderung der Strecke ist oft lückenhaft, wir fuhren einige Umwege, und vermutlich nicht immer die schönste Variante der Streckenführung. Das nächste Mal werden wir uns besser vor-informieren! Das Wetter war herrlich und wir lernten unterwegs viele nette Menschen kennen, nicht zuletzt wegen dem Megaphon auf Felicitas Gepäckträger. Am Nachmittag musste ich mich schleunigst um die Bahn-Rückfahrt bemühen, das hat glücklicherweise geklappt, Fahrradtransport auf Fernstrecken soll man ja eigentlich früher buchen.
Mit viel Spass waren in den zwei Tagen auch eine Menge Kilometer zusammengekommen, fast so viel wie in meiner ganzen zweiten Stadtradeln-Woche, da waren es 280km.

ImageImage

Partager: Facebook | Twitter

ADFC-Fahrradklima-Test

Ecrit le 01.10.2020 de Ute Bott
Equipe: Team RadKultur + Critical Mass RW
Commune: Rottweil im Landkreis Rottweil

Bis zum 30.November läuft der große ADFC-Fahrradklima-Test, an dem ihr alle teilnehmen könnt! Voraussetzung für die Aufnahme in die Ergebnisliste sind folgende Mindestteilnahmezahlen: Städte und Gemeinden bis 100.000 Einwohner*innen benötigen mindestens 50 Teilnahmen. Legt also gleich los mit dem Online-Fragebogen (Papierbögen sind auch möglich) und gebt die Nachricht weiter!
www.fahrradklima-test.adfc.de

Partager: Facebook | Twitter

Deutliches Votum für ein fahrradfreundliches Rottweil

Ecrit le 01.10.2020 de Ute Bott
Equipe: Team RadKultur + Critical Mass RW
Commune: Rottweil im Landkreis Rottweil

Die Kidical Mass - Fahrraddemo für alle Generationen - war ein voller Erfolg. Fahrräder auf der Strasse soweit das Auge blicken kann, das verleiht unserem Ruf nach sicheren Radwegen in Rottweil das notwendige Gewicht. Gestärkt von rund hundert MitradlerInnen allen Alters werden wir unsere Forderungen gegenüber der Stadtverwaltung deutlich formulieren. Wir planen eine weitere Demo am letzten Oktobersamstag!
POWER TO THE PEOPLE!

Partager: Facebook | Twitter

Wir brauchen mehr Sicherheit!

Image Ecrit le 28.09.2020 de Ute Bott
Equipe: Team RadKultur + Critical Mass RW
Commune: Rottweil im Landkreis Rottweil

Meine täglichen Fahrten durch die Stadt, meine Radausflüge im Landkreis haben es mir deutlich gezeigt: Beim Radeln sind wir vielen Gefahren ausgesetzt und das muss sich ändern! In unserer Stadt gibt es kaum Radwege und häufig wenig Rücksicht von Seiten der Autofahrer*innen. Die Erstellung eines sicheren Radwegenetzes ist unerlässlich, in unserer Agenda-Gruppe Radkultur werden wir weiterhin dafür kämpfen, aber das wird noch ein langer Weg sein.
Was uns das Radfahren schnell sicherer machen könnte ist Tempo 30 im gesamten Stadtgebiet und natürlich die Einhaltung und Kontrolle aller bestehenden Geschwindigkeitsvorschriften! Und hinzu gehört auch die Einhaltung des MINDEST-Abstandes beim Überholen von Fahrradfahrer*innen durch Autofahrer*innen: innerorts 1,50m und außerorts 2m. Meine persönlich erstellte Statistik der letzten drei Stadtradelwochen sagt mir, bei etwa 50 Prozent der überholenden Autos beträgt der Abstand weniger als 1m.
Ein Symbol für den Mindestabstand ist die Schwimmnudel geworden, mit ihrer 1.60m Länge und ihrere Flexibilität geradezu prädestiniert dazu. Die Rottweiler Polizei hat uns die Nutzung der Schwimmnudeln verboten, sie stellen ihrer Meinung nach einen Eingriff in den Straßenverkehr dar und könnten die Autofahrer erschrecken und Unfälle hervorrufen. Ich möchte keine Konfrontation und benutze die Nudel jetzt nicht mehr, auch wenn mir die Argumentation nicht einleuchtet. Unsere Sicherheit ist ja tatsächlich nicht gewährleistet und der Raum der Schwimmnudel darf von Autos nicht befahren werden. Selbst für die Fahrraddemo wurde die Benutzung von Schwimmnudeln ausdrücklich verboten. Ob das rechtens ist werde ich vor der nächsten Demo klären.
Eine Kampagne zur Einhaltung des Abstandes wäre angesagt, ich werde mich dafür einsetzen und habe schon einige Gespräche geführt.
Zur Sicherheit gehört auch die Reinigung der Wege, ich stelle auch hier wieder die deutliche Benachteiligung der Fahrradfahrer*innen gegenüber den Autofahrer*innen fest.
Wir brauchen eine Verkehrswende für einen erfolgreichen Klimaschutz und das geht uns alle an!

ImageImage

Partager: Facebook | Twitter

Critical Mass am Freitag, 25.09. 18h Kapellenplatz

Image Ecrit le 24.09.2020 de Ute Bott
Equipe: Team RadKultur + Critical Mass RW
Commune: Rottweil im Landkreis Rottweil

Wir radeln am Freitag wieder unsere Runden durch Rottweil! Laut StVO ist es erlaubt ab 16 Personen im Pulk zu zweit nebeneinander auf der Strasse zu fahren. Kommt zahlreich!
Weitere Infos unter www.agenda-rw.de

Partager: Facebook | Twitter

Zweite Woche - Radeln und Raddemo-Orga

Ecrit le 21.09.2020 de Ute Bott
Equipe: Team RadKultur + Critical Mass RW
Commune: Rottweil im Landkreis Rottweil

Die erste Radelwoche habe ich mit einem Kilometerstand von 515 km beendet.
Am Sonntag haben Martina und ich die Entdeckerrallye fortgesetzt: Oberndorf, Hochmössingen, Ealdmössingen und Neufra. Viele schöne Strecken abseits vom Autoverkehr , das gefällt mir. Leider lässt die Wegbeschaffenheit des sogenannten Radwegenetzes häufig zu wünschen übrig. Die Schotterpisten sind nicht angenehm zu fahren, hier gibt es viel Handlungsbedarf!.
Montag bin ich nach Balingen geradelt, auf dem Hinweg über Gösslingen und Dautmergen, zurück über Schömberg, Flugplatz Zepfenhan und Jungbrunnen. Beides empfehlenswerte Strecken und in Balingen fühle ich mich als Fahrradfahrer recht wohl!
An den anderen Wochentagen habe ich eher kleinere Strecken gemacht, die Organisation und Werbung für die Raddemo hat viel Zeit beansprucht. Alles in allem macht es Spaß!

Partager: Facebook | Twitter

Kidical Mass Fahrraddemo

Image Ecrit le 12.09.2020 de Ute Bott
Equipe: Team RadKultur + Critical Mass RW
Commune: Rottweil im Landkreis Rottweil

Mitradeln und weitersagen!

Partager: Facebook | Twitter

Losgeradelt ins Wochenende

Image Ecrit le 12.09.2020 de Ute Bott
Equipe: Team RadKultur + Critical Mass RW
Commune: Rottweil im Landkreis Rottweil

Morgen beginnt die zweite Radelwoche - höchste Zeit, dass ich aus den letzten Tagen berichte. Montag hatten wir eine feine kleine Eröffnungsveranstaltung vor dem Landratsamt, zu der auch Radler*innen aus Sulz und Oberndorf gekommen waren. Landrat Herr Michel und Klimaschutzbeauftragter ( und Initiator des Stadtradelns Roland Stolarszyk begrüssten die Gäste. Schramberg war vertreten mit ihrem Radbeauftragten Gunnar Link und Oberndorf mit Marc Schenk, Klimaschutzmannager. Die Stadt Rottweil glänzte durch Abwesenheit. So kontaktierte ich die neue Stadtplanerin Frau Sandra Graf, es war ein sehr konstruktives und erfreuliches Gespräch und meine Hoffnung auf ein fahrradfreundliches Rottweil ist deutlich gestiegen!
Am Dienstag bin ich zunächst nach Tuttlingen geradelt. Die Strecke ist recht gut ausgeschildert und führt auch meist auf Radwegen, aber der Kontakt mit Strassen ist doch häufig und daher verbesserungsbedürftig. Schöner wurde es ab Tuttlingen, ( die Stadt ist uns in Sachen Rad einiges voraus!) und auf dem Donauradweg, den ich bis Beuron gefahren bin. Alles in allem etwa 125km hin und zurück.
Mittwoch bin ich mit meiner Freundin Martina einen Teil der Entdecker-Rallye gefahren, zum Schloss Glatt, hauptsächlich entlang des Neckarradwegs. Hier kamen erstaunlicherweise auch 90km zusammen!
Donnerstag und Freitag gab es eher kurze Strecken, meine Tochter Felicitas und ich haben Plakate und Flyer für die Fahrraddemo "Kidical Mass" am kommenden Samstag, 19.09. verteilt, Bitte kommt zur Demo und bringt eure Freund*innen, Nachbar*innen und Familienmitglieder mit, damit wir die Stadt mit vielen Fahrrädern beleben!!!
Ansonsten habe ich viele Gespräche in puncto Fahrrad und Sicherheit geführt und möchte nächste Woche mehr darüber schreiben!
Viel Spass euch allen beim Wochenend-Radeln!

Image

Partager: Facebook | Twitter

Erster Radel-Tag - guter Start

Image Ecrit le 07.09.2020 de Ute Bott
Equipe: Team RadKultur + Critical Mass RW
Commune: Rottweil im Landkreis Rottweil

Bei mir ging es gestern am Starttag gleich um 7h los. Relativ spontan habe ich mir den Neckartal-Radweg ausgesucht. Ich wollte mal sehen, was ich so an Tageskilometern schaffen kann und übermässige Höhenmeter vermeiden. Das Wetter war angenehm, am frühen Morgen allerdings etwas kühl, Handschuhe wären perfekt gewesen. Es war so gut wie niemand unterwegs und ich konnte beim recht gemütlichen Fahrtempo die Natur genießen. Auf dem Foto seht ihr einen stattlichen Ziegenbock der "Landschaftspflege mit Biss" an der Neckarburg. Um 12.30h war ich in Tübingen. Nach meiner Mittagspause habe ich die Radinfrastruktur der Stadt erkundet, alles ist fahrradfreundlich geregelt und das rücksichtsvolle Verhalten der Autofahrer hat mir gezeigt, dass ein faires Miteinander im Strassenverkehr möglich ist!
Um 15h radelte ich zurück nach Rottweil, mit einigen Pausen kam ich um 21.30h zuhause an. 196 km habe ich aus eigener Kraft zurückgelegt, darüber freue ich mich natürlich, auch das "Körperfeeling" ist wunderbar! Ich hätte es wohl nicht geschafft, wenn ich unterwegs nicht die netten Mitradler*innen getroffen hätte, die Gespräche und das gemeinsame Fahren haben mich deutlich motiviert!
Heute ist um 16h die Auftaktveranstaltung im Landratsamt, wäre schön, wenn wir uns sehen und austauschen können!

Partager: Facebook | Twitter

Stand auf dem Rottweiler Wochenmarkt

Ecrit le 04.09.2020 de Ute Bott
Equipe: Team RadKultur + Critical Mass RW
Commune: Rottweil im Landkreis Rottweil

Morgen, Samstag, 5.09. sind wir von der Agendagruppe RadKultur von 9-13h auf dem Markt (beim Brunnen) und werben fürs Stadtradeln.Gerne kommen wir etwas ins Gespräch! Wer uns helfen möchte ist herzlich dazu eingeladen!

Partager: Facebook | Twitter

Radeln für ein gutes Klima

Image Ecrit le 04.09.2020 de Ute Bott
Equipe: Team RadKultur + Critical Mass RW
Commune: Rottweil im Landkreis Rottweil

Dafür brauchen wir mehr sichere Radwege für alle:
Familien, Schüler*innen, Berufstätige, Freizeitradler*innen!

Partager: Facebook | Twitter