STADTRADELN-Star Blog: Leer im Landkreis Leer


Geschafft: 1900 Kilometer

Image Ecrit le 23.09.2020 de Lydia Niemeyer
Equipe: Kindergarten St. Marien
Commune: Leer im Landkreis Leer

Ich bin

  • glücklich: es hat mir sooo viel Spaß gemacht, mit dem Fahrrad unterwegs zu sein und euer Stadtradeln Star zu sein! All die netten Menschen unterwegs und auf den Feierabendtouren mit Anton und Angelika, die schöne Landschaft in Ostfriesland, die vielen kleinen wunderbaren Momente, die ich erlebt habe.

  • traurig: nun ist die Zeit vorbei. Ich werde es vermissen, jeden Tag unter Menschen zu sein, die gerne Rad fahren. Und das schöne Gefühl, dazu zu gehören und einfach mittendrin dabei zu sein.

  • erschöpft: als Gehörlose den ganzen Tag im Straßenverkehr unterwegs zu sein, ist sehr, sehr anstrengend. Meine Augen und mein Kopf müssen sich ja doppelt anstrengen! Und meine Muskeln sind jetzt auch k.o. ;-)

  • stolz: 1900 Kilometer! Und alles mit reiner Muskelkraft, ohne E-Bike!

  • Für das nächste Jahr wünsche ich mir:
  • dass Anton wieder mitmacht bei der Organisation des Stadtradelns in Leer! Damit wieder mehr Werbung gemacht wird und auch die bunten Fahrräder wieder da sind.
  • dass mehr Gehörlose mitmachen und die Hörenden keine Angst haben, mit und Gehörlosen zu „reden“. Viellicht können sie ein paar Gebärden lernen, aber viel Gestik und Mimik hilft auch schon.
  • breite, rot eingefärbte Fahrradwege für mehr Sicherheit für alle!

  • Auf Wiedersehen und bis bald - irgendwo auf den Straßen von Leer und drumherum!

    ImageImageImageImageImageImageImage

    Partager: Facebook | Twitter

    Nicht immer läuft alles mit

    Image Ecrit le 16.09.2020 de Lydia Niemeyer
    Equipe: Kindergarten St. Marien
    Commune: Leer im Landkreis Leer

  • Manchmal ist das Wetter schlecht, dann ist das Radfahren nicht so schön.
  • Manchmal ist das Fahrrad kaputt, dann muss ich schieben und es reparieren lassen. (Das haben die in Holland auch sehr gut gemacht.)
  • Manchmal tut das Knie vom vielen Fahren weh, dann muss ich Pause machen.

  • Aber meistens ist es einfach schön, zu fahren! Und ich freue mich über all die vielen kleinen und schönen Dinge, die ich auf meinen Touren sehe!

    ImageImageImageImageImageImageImage

    Partager: Facebook | Twitter

    11. September - Halbzeit beim Stadtradeln

    Image Ecrit le 16.09.2020 de Lydia Niemeyer
    Equipe: Kindergarten St. Marien
    Commune: Leer im Landkreis Leer

    Heute haben wir das "Bergfest" gefeiert: Die Hälfte der Satadtradelnzeit ist vorbei. Unsere tägliche Feierabendtour war zur Feier des Tages etwas länger als sonst: wir sind entlang der Leda und der Jümme bis nach Stickhausen gefahren und haben dort eine kleine Pause eingelegt. Angelika hatte Kuchen gebacken. Den haben wir dann alle zusammen komplett aufgegessen! Auf der anderen Seite des Flusses ging es dann wieder zurück. Es war wieder mal eine schöne Fahrt und ich freue mich, dass all die Hörenden sich sehr viel Mühe geben, wenn sie sich mit mir "unterhalten".

    ImageImage

    Partager: Facebook | Twitter

    Die erste Woche ist um: Viel, Sonne, viel Regen und zwei Pannen unterwegs

    Image Ecrit le 09.09.2020 de Lydia Niemeyer
    Equipe: Kindergarten St. Marien
    Commune: Leer im Landkreis Leer

    Am Samstag hatte ich die erste Panne: Der Reifen platt! Den konnte ich zwar reparieren, musste dann aber doch noch zu Otten (Fahrradgeschäft) schieben, weil ich keine richtige Pumpe hatte. Gut, dass ich noch in Leer war!
    Am Montag bin ich dann nach Winschoten und zur Blauen Stadt gefahren. Und hatte wieder einen Platten! Ich habe das Fahrrad in eine holländische Werkstatt gebracht. Dort hat man mir ein Leihrad gegeben - eine alte, klapprige Kiste! Und mit der war ich dann die nächsten neun Stunden unterwegs - ganz schön anstrengend. Aber ich gebe ja nicht auf!

    Fazit: Es ist immer noch aufregend und schön, Stadtradeln Star zu sein! Und ich habe schon mehr als 700 Kilometer geschafft!

    ImageImageImageImage

    Partager: Facebook | Twitter

    Weener mit Hindernissen

    Image Ecrit le 09.09.2020 de Lydia Niemeyer
    Equipe: Kindergarten St. Marien
    Commune: Leer im Landkreis Leer

    Weener

    Die Friesenbrücke in Weener - 2015 zerstört und immer noch nicht ersetzt. Ich wollte von Westoverledingen nach Weener übersetzen, aber es war keine Fähre in Sicht. Die kann man zwar anrufen, aber als Gehörlose kann ich mit meinem Handy nun mal niemanden „anrufen“. Ganz schön blöde Situation für mich und alle anderen Gehörlosen! Also habe ich gewartet....und gewartet....und gewartet. Nach einer halben Stunde kamen zwei ältere Leute vorbei. Die und haben dann den Fährmann angerufen und dann ging es endlich weiter.

    In Weener habe ich bis 2015 gelebt. Ich habe daran viele schöne Erinnerungen und komme immer wieder gerne dorthin zu Besuch.

    ImageImageImage

    Partager: Facebook | Twitter

    Die ersten Tage

    Image Ecrit le 06.09.2020 de Lydia Niemeyer
    Equipe: Kindergarten St. Marien
    Commune: Leer im Landkreis Leer

    Ich war ganz schön aufgeregt am ersten Tag des Stadtradelns! Meine erste Tour hat mich über Hesel und den schönen Wasserparkpark Hasselt zurück nach Leer geführt. Abends dann die erste „Feierabendtour“ ab 18 Uhr vom Bahnhof Leer - nochmal 20 Kilometer. Es war sehr schön, so viele Feierabendradler vom letzten Jahr wiederzusehen!

    Am Mittwoch ging es nach Emden, meine Tochter besuchen. Auf dem Rückweg bin ich mit der Fähre von Petkum nach Ditzum gefahren. Ich bin oft „angesprochen“ worden, weil ich das Foto vom Stadtradeln an meinem Fahrrad habe. Ich habe dann einfach Flyer verteilt. Abends bin ich dann auch noch die Feierabendtour mitgefahren. Danach war ich völlig erschöpft - aber glücklich!

    Am Donnerstag habe ich nur eine kleine Tour gemacht und meine Freundin in Moormerland besucht. Es hat soviel geregnet, ich war etwas erkältet und habe mich dann lieber zuhause etwas erholt.

    ImageImageImageImage

    Partager: Facebook | Twitter

    Gehörlos Stadtradeln Star

    Image Ecrit le 31.08.2020 de Lydia Niemeyer
    Equipe: Kindergarten St. Marien
    Commune: Leer im Landkreis Leer

    Hallo, ich bin Lydia Niemeyer aus Leer (Ostfriesland). Ich bin 50 Jahre alt und Mutter von drei Kindern. Als ich im letzten Jahr im November auf der Stadtradeln-Abschlussveranstaltung erfuhr, dass ich 2020 der Leeraner Stadtradeln Star sein werde, war ich sprachlos - und einfach glücklich. DAS hatte ich nicht erwartet!
    Für mich ist es eine große Ehre, Stadtradeln Star zu sein, denn ich bin gehörlos.
    Mir macht das Fahrradfahren wahnsinnig viel Spaß. Ich genieße die Auszeit und Bewegung macht (mich) stark und glücklich.

    2018 habe ich durch das Radfahren im Rahmen des Stadtradelns sehr viele nette Menschen kennengelernt. Ich war (und bin auch in diesem Jahr) regelmäßig bei der Feierabendtour dabei: dann treffen wir uns jeden Abend um 18 Uhr am Bahnhof in Leer und fahren so ungefähr 20-25 km gemeinsam durch den Landkreis. Das macht unheimlich viel Spaß!
    Natürlich war die Verständigung am Anfang schwierig, aber die Leute sind alle so nett und mittlerweile klappt auch die Verständigung ganz gut: mit Händen und Füßen und Papier und Stift - und viel Lachen! Ich möchte gerne meine gehörlose Welt öffentlich sichtbar machen und zeigen, wie ich wirklich bin. Es wäre so schön, wenn es mehr Kontakt geben könnte zwischen Hörenden und Gehörlosen!

    2018 bin ich in den 21 Tagen Stadtradeln 1250 km gefahren. 2019 waren es 1680 km.
    2020 ist mein Traumziel 2000 km - aber das hängt natürlich auch vom Wetter ab.

    Image

    Partager: Facebook | Twitter