Emblème/logo

Landkreis Göppingen

TOUR du DUERF du 10.06. - 30.06.2018

  • 293.987

    Kilomètres parcourus

  • 42

    t CO2 évitées

  • 50

    Teams

  • 1.342

    Cyclistes actifs

  • 16/231

    Parlementaires

Emblème/logo

Landkreis Göppingen

TOUR du DUERF du 10.06. - 30.06.2018

  • 293.987

    Kilomètres parcourus

  • 42

    t CO2 évitées

  • 50

    Teams

  • 1.342

    Cyclistes actifs

  • 16/231

    Parlementaires

Informations

Départ non encore fixé
Semaine 2
Semaine 3
Démarre dans 0 jours

Der Landkreis Göppingen a participé de 10. juin à30. juin 2018 au TOUR du DUERF.

Contact

Marco Schwab
Radverkehrskoordinator

Tel.: 07161 2025512
m.schwab at landkreis-goeppingen.de

Landkreis Göppingen
Amt für Mobilität und Verkehrsinfrastruktur
Lorcher Straße 6
73033 Göppingen

Dates

Téléchargements

Évaluation Europe


Vers les résultats finaux de l’action spéciale RadPENDLER BW





RADar! en Landkreis Göppingen

Chef/fes d’équipe

Notifier

„Zu den wichtigsten Dingen im Leben zählen Bewegung und frische Luft. Jeder, der höchstens zehn Kilometer vom Arbeitsplatz entfernt wohnt, sollte mit dem Rad zur Arbeit fahren“ Diese Worte stammen vom niederländischen Eisschnellläufer Ard Schenk. Bei jeder beruflichen Reise in unser Nachbarland fasziniert mich, mit welcher Selbstverständlichkeit das Fahrrad dort als Alltagsfahrzeug benutzt wird.

Es hat ein paar Jahrzehnte gedauert, aber endlich ist das Fahrrad auch in Deutschland aus dem Dornröschenschlaf erwacht: Jung und Alt entdecken das Rad als munter machendes Fortbewegungsmittel für Arbeit, Alltag und Freizeit.

"Stauferkreis wird Fahrradland" lautet das Motto des ADFC im Kreis Göppingen. Beim Stadtradeln können wir es erleben.

Notifier

Ich mag alle meine 11 räder doch vor allem meine Liebe ich meine Rennräder die sind leichter als Crossräder und mit denen kann man richtig Vollgas geben habe auch mein spinning Rad lieb.... ich liebe dazu auch schwimmen und fangen zurzeit das Joggen wieder an weil ich nicht immer Bock habe auf den Crosstrainer zu gehen von mir

Notifier

Wildfremde Menschen radeln in einem Team für ein gemeinsames Ziel.

Sie haben Spaß am Radfahren in der Freizeit, aber auch im Alltag. Sie haben entdeckt, dass kürzere und auch längere Stecken leicht mit dem Rad zu bewältigen sind, dass sie schneller und zufriedener als mit dem Auto am Ziel ankommen. Sie signalisieren der Kommune und auch dem Landkreis: stellt den Radlern mehr sicheren und auch schnellen Verkehrsraum zur Verfügung, damit noch mehr Menschen die Freude und den Vorteil des Radfahrens im Alltag entdecken.

Das alles bedeutet für mich „Stadtradeln“.

Und wenn dann über den Aktionszeitraum hinaus der eine oder die andere (wieder) mit dem Rad zur Arbeit oder zum Einkaufen fährt, dann haben die Menschen den Sinn von "Stadtradeln" verstanden.

Notifier

Velonauten aller Länder vereinigt Euch!

Notifier
Photo

Andreas Posim

Equipe: MAG Biker

„Politisch gesehen, ist das Fahrrad das am meisten unterschätzte Verkehrsmittel. Dabei ist es eine sinnvolle Alternative zum motorisierten Verkehr, gerade im Sommer und in der Stadt.“ (Kurt Bodewig, deutscher Politiker, *1955)
Es gibt auch durchaus geistreiche Statements von Politikern. In diesem Sinne wünsche ich allen Teilnehmern viel Spaß beim Radeln und das die Freude daran auch über den Sommer hinaus anhält. Denn Fahrrad fahren ist das ganze Jahr sinnvoll.

Notifier

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Spaß beim radeln und eine sichere Fahrt.

Notifier
Photo

Achim Straile

Equipe: ADFC Geislingen

Geislinger aller Länder: Beteiligt euch!

Notifier

Bike-Pool-AG für alle

Notifier

Ich wünsche allen Mitradelnden unfallfreie und erlebnisreiche Stadtradel-Wochen!

Notifier

Wir wollen ein Zeichen setzen und gehen mit gutem Beispiel voran! Radfahren macht Spaß, hält einen fit und gesund und schont die Umwelt. Und nicht nur innerhalb des Stadtradelzeitraums lassen viele unserer Mitarbeiter mittlerweile ihr Auto stehen und satteln auf den guten alten Drahtesel um. Und ganz nebenbei tragen wir aktiv unseren Teil dazu bei, die teilweise katastrophale Verkehrssituation auf den Hauptverkehrsstraßen wie z.B. der B10 und den innerstädtischen Verkehrsknotenpunkten zu entlasten. Es ist durchaus positiv zu sehen, dass der Landkreis Göppingen viel in das Radwegenetz investiert, auch wenn es noch viel Optimierungsbedarf gibt. An aller erster Stelle genannt: Ein Radschnellweg Göppingen - Geislingen. Dies würde der Verkehrssituation und der Umwelt wirklich weiterhelfen!

Joindre l’équipe

Partenaires locaux