Emblème/logo

Lübeck

TOUR du DUERF du 18.05. - 07.06.2019

  • 373.173

    Kilomètres parcourus

  • 53

    t CO2 évitées

  • 68

    Teams

  • 2.276

    Cyclistes actifs

  • 11/49

    Parlementaires

Emblème/logo

Lübeck

TOUR du DUERF du 18.05. - 07.06.2019

  • 373.173

    Kilomètres parcourus

  • 53

    t CO2 évitées

  • 68

    Teams

  • 2.276

    Cyclistes actifs

  • 11/49

    Parlementaires

Les communes suivantes en font partie:

Informations

Départ non encore fixé
Semaine 2
Semaine 3
Démarre dans 0 jours

Die Hansestadt Lübeck a participé de 18. mai à07. juin 2019 au TOUR du DUERF.

Contact

Andreas Fey
Tel.: 0451 1223950

Andrea Witt
Tel.: 0451 1223930

Barbara Schäfers
Tel.: 0451 1223983

luebeck at stadtradeln.de

Hansestadt Lübeck
Bereich Umwelt-, Natur- und Verbaucherschutz
Kronsforder Allee 2-6
23562 Lübeck

Dates

Liebe Lübecker Stadtradlerinnen und Stadtradler!

Bitte beachten: Die Nachmeldefrist für geradelte Kilometer während des Aktionszeitraums 18.5.-7.6.2019 endet am Freitag, 14.06.2019!

 

Unsere Auftakttour am 18.05.2019 war ein großer Erfolg!
In diesem Jahr startete die Aktion Stadtradeln in Lübeck zeitgleich mit dem Programm des Interkulturellen Sommers.
Ein herzliches Dankeschön gilt dem Team des ADFC Lübeck e. V. für die tolle Tourenführung und -begleitung sowie für die Vorbereitung und zudem allen Mitwirkenden des Auftakts zum Interkulturellen Sommer.

 

Tipps fürs Weiterradeln aus dem Programm "Lübeck fährt Rad" 2019

Mi., 01. Mai – Sa., 31. August 2019: Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ von AOK Krankenversicherung und ADFC e.V. / www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de/schleswig-holstein

 

Samstag, 06. Juli 2019, 11:00 Uhr bis ca. 15:30 Uhr: „Radtour im Grünen Hufeisen“ (ca. 25 km) des BUND e.V., Kreisgruppe Lübeck / Treffpunkt: Einmündung Falkenhusener Weg in die Ratzeburger Landstraße (Nähe Grönauer Baum), Tourenleitung: Reinhard Degener / Aktuelle Infos unter https://www.bund-luebeck.de/
Aufgereiht wie auf dem Bogen eines Hufeisens erstrecken sich im Süden Lübecks mit der Wakenitzniederung, der Grönauer Heide, dem Blankensee, der Blankenseer Moorrinne und der Landgrabenniederung sehr unterschiedliche Naturlebensräume. Dazu kommen neu angelegte Biotope als Ausgleichsmaßnahmen für Straßenbauten. Auf der ca. 25 km langen Radtour mit vielen naturkundlichen Haltepunkten werden die Teilnehmer unter ortskundiger Führung auf teilweise abgelegenen Wegen die interessante Natur im Süden der Stadt kennenlernen. Unterwegs ist ein Picknick mit selbst migebrachtem Essen und Trinken eingeplant.

 

Samstag, 29. Juni 2019, 14.00-16:00 Uhr Radtour im Interkulturellen Sommer vom Projekt FLOW und ADFC Lübeck / Treffpunkt: 14:00 Uhr vor dem Solizentrum in der Willy-Brandt-Allee 11 / Die Tour ist kostenfrei.

Um Anmeldung bis 28.06.2019 unter: bredereck at gemeindediakonie-luebeck.de wird gebeten.

Die diesjährige Tour führt entlang der Trave zur Gollan-Werft, über die Warburg-Brücke zum Glashüttenweg und zurück auf’s Burgfeld, wo gegen 16:00 Uhr der Ausklang mit Picknick (bitte etwas mitbringen!) stattfindet. Das Thema der Tour lautet in diesem Jahr: „Bike. Not Bombs. – Spurensuche zu den Rüstungsstandorten in Lübecks Geschichte.“ Ein Historiker wird uns kurze Hintergrundinfos zu den Standorten geben.

Veranstalter: Projekt FLOW (www.projekt-flow.de) der Gemeindediakonie Lübeck und ADFC Lübeck (www.adfc-hl.de)

 

Di., 08. Oktober 2019: Fahrradversteigerung auf dem Koberg / Besichtigung jeweils ab 12:00 Uhr und Versteigerung ab 14:00 Uhr

 

Weitere Tourenangebote des ADFC Lübeck e.V. gibt es zudem im Radtourenprogramm 2019 oder unter https://adfc-sh.de/index.php/adfc-vor-ort/luebeck/termine-in-luebeck

Eine Übersicht des Jahresprogramms von "Lübeck fährt Rad" finden Sie unter www.rad.luebeck.de

 

 

 

Téléchargements

Einträge pro Seite:
20
50
100
Tous

RADar! en Lübeck

Chef/fes d’équipe

Notifier

Dieses Team ist offen für Alle, die gerne ihre Radelkilometer in die Aktion Stadtradeln einbringen, aber kein eigenes Team gründen wollen. So könnt Ihr ein Zeichen setzen für die Radverkehrsförderung und den Klimaschutz.

Notifier
Photo

Barbara Schäfers

Equipe: Hansestadt LüBike

Zur Arbeit, zum dienstlichen Termin, zur Abendverabredung oder ins Grüne – das Fahrrad ist in Lübeck meistens das passende Verkehrsmittel: Schnell, leicht, und schwungvoll rollen wir damit durch die Stadt ... zumindest manchmal. Je besser die Radwege, desto mehr Freude kommt auf. Jede lange, grüne Ampelphase bedeutet Freiheit auf zwei Rädern. Als MitarbeiterInnen der Stadtverwaltung sind wir in Bewegung und möchten Lübeck bewegen: hin zu besseren Radwegen, gesunder Luft und viel mehr Platz fürs Fahrrad, welches Vorfahrt erhält. Dann werden immer mehr Menschen ihre Autos stehen lassen und die Verkehrswende in Lübeck nimmt Fahrt auf. Alle sind eingeladen mit zu radeln, und dem Ziel eines „fahrradfreundlichen Lübecks“ gemeinsam Rückenwind zu verschaffen. Deshalb: rauf aufs Rad!

Notifier

Wir wollen, dass noch mehr Menschen in Lübeck regelmäßig Rad fahren, zur Arbeit, zur Schule, im Alltag und der Freizeit. Das Fahrrad ist das umweltfreundlichste Verkehrsmittel und auf Strecken bis zu 5 Km das schnellste. Zudem ist Rad fahren gesund und steigert das körperliche Wohlbefinden. Eine gute Radfahrinfrastruktur ist Voraussetzung für eine weitere Steigerung des Radverkehrsanteils in unserer Stadt und dafür setzen sich die Aktiven des ADFC Lübeck im stetigen kritischen, aber auch konstruktiven Dialog mit den Verantwortliochen in Verwaltung und Politik ein.
Wir freuen uns, wenn Sie und Ihr Mitglied in unserem offenem Team werdet.

Notifier
Photo

Frank Spatzier

Equipe: KinderWege

Das Fahrrad zählt zu den potentesten Verkehrsmitteln unserer Zeit: Es ist umweltfreundlich, schnell, leise und sozial. Das Fahrrad ist ein Problemlöser: Es reduziert Staus, Lärm und Abgase, löst Platzprobleme und hält fit.

Das Fahrrad ist auch ein Muntermacher: Laune und Stimmung steigen beim Radeln, während Stress abgebaut wird. Kurzum, das Fahrrad vereint so viele tolle Effekte, wie kaum eine andere Erfindung.

Wir vom Team KinderWege setzen uns ganz klar für die Förderung des Radverkehrs ein. Lübeck bietet mit seiner moderaten Größe und Topografie beste Voraussetzungen für eine Fahrradstadt.

Mehr Radverkehr verbessert das Miteinander zwischen den Menschen, denn Radfahren ist friedlich und schafft Begegnungen - und das macht Lübeck lebenswert und sicher für Kinder und Erwachsene!

Notifier

Es wäre schön, wenn die breite Teilnahme am Stadtradeln auch dazu fürhren würde , dass die Lübecker Radwege saniert und verbreitert würden. Insbesondere die Wege zu unserer Schule sollten schnellstmöglichst repariert werden. Schließlich kommen fast alle unsere Schülerinnen und Schüler und auch zahlreiche Lehrkräfte täglich mit dem Fahrrad zur Schule.

Notifier
Photo

Nicole Völschow

Equipe: Rennstall Roter Hahn

Roter Hahn, ein l(i)ebenswertes Quartier!

Notifier
Photo

Andreas Fechner

Equipe: Bike @ cbb software

Die cbb steht für Nachhaltigkeit und für sparsamen Umgang mit Resourcen.
Da ist es für uns selbstverständlich, daß wir bei "Stadtradeln" mitmachen.
Wer gern mit dem Rad fährt, ist herzlich eingeladen, unserem Team beizutreten.

Joindre l’équipe

Partenaires locaux