Emblème/logo

Moers

TOUR du DUERF du 01.05. - 21.05.2019

  • 224.756

    Kilomètres parcourus

  • 32

    t CO2 évitées

  • 152

    Teams

  • 1.783

    Cyclistes actifs

  • 20/49

    Parlementaires

Emblème/logo

Moers

TOUR du DUERF du 01.05. - 21.05.2019

  • 224.756

    Kilomètres parcourus

  • 32

    t CO2 évitées

  • 152

    Teams

  • 1.783

    Cyclistes actifs

  • 20/49

    Parlementaires

Les communes suivantes en font partie:

Informations

Départ non encore fixé
Semaine 2
Semaine 3
Démarre dans 0 jours

Die Stadt Moers a participé de 01. mai à21. mai 2019 au TOUR du DUERF.

Contact

Sabrina Meurer
Verkehrsplanerin
Tel.: 02841 201709

Giovanni Rumolo
Klimaschutzmanager
Tel.: 02841 201543

moers at stadtradeln.de

Stadt Moers
FB 8 Straßen und Verkehr
Rathausplatz 1
47441 Moers

Dates

Fahrradkodieraktion durch die Polizei
Dienstag, 30. April
Dauer: 12 – 14 Uhr
Ort: Rathausvorplatz
Infos: Bitte bringen Sie Ausweis und Kaufunterlagen mit. Bei Minderjährigen wird eine Einverständniserklärung der Eltern benötigt.

Touren unserer Kooperationspartner:

ENNI - Ökoradtour; ca. 23 km
Mindestens einmal im Jahr lädt Klimaschutzmanager Giovanni Rumolo die Moerser auf einen Blick hinter die Kulissen der erneuerbaren Energien in Moers und Umgebung ein:

Anmeldung erforderlich: fahrrad at moers.de
Startzeit:
Samstag, 18. Mai
um 10:30 Uhr
Startort:
Ladesäule Parkplatz Nordring
47441 Moers

ADFC Touren
Auch in diesem Jahr veranstaltet der ADFC wieder einige Radtouren im Stadtradeln-Zeitraum:

Feierabendtour, ca. 30 km
2. Mai um 17:00 Uhr; Dienstleistungszentrum
Mühlenstraße 15, 47441 Moers

Feierabendtour, ca. 30 km
16. Mai um 17:00 Uhr; Dienstleistungszentrum Mühlenstraße 15, 47441 Moers

Tersteegen Radtour ca. 55 km
19. Mai um 10:00 Uhr; Moerser Schloss
Anmeldung erforderlich bei der VHS Moers: 02841 / 201-565, Anmeldegebühr 5 Euro

Téléchargements

Platz Team Geradelte Kilometer km pro Kopf Aktive Radelnde kg CO2
1. HMUKLV
66.639 km
134 Cyclistes actifs
2. Förderverein Eissport für Wiesbaden e.V.
40.325 km
134
3. HMUKLV
36.639 km
134
4. HMUKLV
26.639 km
134
5. HMUKLV
16.639 km
134

Évaluation Europe

1.783 cyclistes, dont 20 membres du parlement communal, ont fait au total 224.756 km en vélo et ont épargné ainsi 31.915 kg CO2 (calcul basé sur 142 g CO2 par personnes-km).

Ceci correspond à 5,61x la longueur de l’équateur.



Participants et résultats

Aperçu de l’équipe et des cyclistes

Résultats de l’équipe - à titre absolu

Résultats de l’équipe - à titre relatif

Equipe ayant le plus de participants cyclistes




Catégories spéciales

Ämter/Verwaltung: Résultats de l’équipe - à titre absolu

Ämter/Verwaltung: Résultats de l’équipe - à titre relatif

Ämter/Verwaltung: Equipe ayant le plus de participants cyclistes

Kindergärten/Kitas: Résultats de l’équipe - à titre absolu

Kindergärten/Kitas: Résultats de l’équipe - à titre relatif

Kindergärten/Kitas: Equipe ayant le plus de participants cyclistes

Parteien: Résultats de l’équipe - à titre absolu

Parteien: Résultats de l’équipe - à titre relatif

Parteien: Equipe ayant le plus de participants cyclistes

Schulen: Résultats de l’équipe - à titre absolu

Schulen: Résultats de l’équipe - à titre relatif

Schulen: Equipe ayant le plus de participants cyclistes

Unternehmen/Betriebe: Résultats de l’équipe - à titre absolu

Unternehmen/Betriebe: Résultats de l’équipe - à titre relatif

Unternehmen/Betriebe: Equipe ayant le plus de participants cyclistes

Vereine/Verbände: Résultats de l’équipe - à titre absolu

Vereine/Verbände: Résultats de l’équipe - à titre relatif

Vereine/Verbände: Equipe ayant le plus de participants cyclistes




STADTRADELN-Stars

Photo

Martin Hirsch:

"Auch mit dem Wechsel vom Schüler zum Arbeitnehmer habe ich mein Fahrrad immer mit zur Arbeit genommen um die Gewissheit zu haben, dass ich auch wenn die öffentlichen Verkehrsmittel ausfallen immer Heim komme. Mit dem Zug nach Anrath und weiter mit dem Rad zur Firma. Im Sommer fuhr ich auch gerne die gesamte Strecke, mit einem Abstecher über den Hülser Berg, auf dem Rad nach Hause. Dabei war ich damit nur wenig langsamer als mit den zwei Zügen, die ich genommen hätte. Wenn ein Zug Verspätung hatte sogar schneller. ;-)

 

Obwohl ich es mir leisten könnte, versuche ich aus Prinzip so lange wie möglich mir kein Auto zu kaufen und komme bisher damit ziemlich gut zurecht.

Ich besuche meine Freunde, fahre Einkäufe und Besorgungen alle mit dem Rad und kenne daher nicht nur die Radwege von Moers so gut wie meine Westentasche.

Leider dadurch auch aber auch viele Radwege, die sehr ungünstig befahrbar sind.

 

Ich hoffe durch meine Teilnahme an der Aktion das Interesse am Radfahren in Moers zu steigern und somit auf bessere Radwege."

Photo

Gregor Wesolly:

"Mit dem Rad zur Arbeit? Niemals! Das waren meine Gedanken vor wenigen Monaten noch. Danach ist viel passiert. Junge Menschen und nachfolgende Diskussionen haben es doch tatsächlich geschafft, das ich mich intensiv mit dem Thema CO2-Bilanz, Nachhaltigkeit und Ökologie beschäftige.
Ich möchte ein Zeichen setzen und erwarte die kommenden 21 Tage erwartungsvoll. Ich bin gespannt wie es sein wird, komplett aufs Fahrrad umzusteigen. Ich wünsche allen Teilnehmern viel Spaß und viele (Rad-)Kilometer." 

Photo

Angelika Belz:

„In diesem Jahr nehme ich schon zum zweiten Mal als "Teamkapitänin" für meinen Arbeitgeber, die Schleupen AG, am Stadtradeln teil. 

Im letzten Sommer habe ich schon möglichst viele Auto- durch Fahrradfahrten ersetzt. Tatsächlich habe ich das Auto damals kaum noch genutzt. Deshalb möchte ich dieses Mal ganz ohne auskommen. 

 

Für mich liegt eine besondere Herausforderung darin, dass ich zwar in Moers-Hülsdonk arbeite, aber etwas hinter Wachtendonk wohne; das sind, je nach Strecke, zwischen 27 und 32 km je einfache Fahrt. Da hoffe ich auf angenehmes Wetter. 

 

Mit dem Blog möchte ich Werbung für das Radfahren im Allgemeinen und für das Liegeradfahren im Besonderen machen. Dabei möchte ich mit praktischen Beispielen zeigen, wie die öffentlichen Räume und Verkehrswege zugleich menschen- und verkehrsfreundlich gestaltet werden könnten.“

RADar! en Moers

Chef/fes d’équipe

Notifier

Beim Stadtradeln mit zu machen, ist eine Herzenssache. Radfahren ist gesund, hält jung und ist für die Umwelt ein Segen. Auf die Räder 1, 2, 3

Notifier
Photo

Dennis Kethers

Equipe: Halden Hogs Moers

Das wir als Team Halden Hogs Moers an der Aktion STADTRADELN teilnehmen werden ist Ehrensache, denn Radsport ist das Hobby das unser Team miteinander verbindet. Es ist gut für den Klimaschutz und wirkt sich letztendlich auch noch positiv auf die Gesundheit aus.
Stadtradeln passt einfach zu uns. TEAM HALDEN HOGS - EINE GEMEINSCHAFT, EINE LEIDENSCHAFT

Notifier

Schön das es das Stadtradeln gibt. Auch wenn es nur ein kleiner Teil ist der mitmacht so zählt doch , das überhaupt mal ein paar wenige anfangen aktiv etwas für das Klima und vor allen für sich selber was zu tun. Wir alle wissen das wir belächelt werden dafür. Weil wir halt u.a. Millionen von Autofahrern uns gegenüber stehen haben. Aber irgendwer muss ja mal anfangen. Vielleicht bleibt uns ja in 10 Jahren nur noch das Fahrrad um in die hoffnungslos überfüllten Innenstädte zu kommen.
Warum dann nicht schon heute damit anfangen.
Danke an alle Mitradelnden für ihr Engagement.

Notifier
Photo

Eva Walgenbach

Equipe: Radteam Feldhase

Liebe Feldhasen,

nicht erst ab 1. Mai werden wir auf kurzen und etwas längeren Strecken wieder das Rad nutzen! Das Wetter wird besser, so dass das Auto viel öfter stehenbleiben kann.

Unsere erradelten Wegstrecken unterstützen nicht nur das Klima, sondern machen uns zusätzlich fit. Und nicht nur nebenbei wollen wir doch auch die nächste Moerser Kilometermarke knacken!! ;-D

Also: Auf geht's!

Notifier
Photo

Beate Schieren-Ohl

Equipe: vhsTeam

Liebe Freundinnen und Freunde der vhs!
Ich freue mich, wieder mit euch gemeinsam für Moers zu radeln!

Beate

Notifier

Ich bin zum 3. Mal beim Stadtradeln in Moers dabei. So ganz sicher bin ich mir über die Nachhaltigkeit der Aktion noch nicht, hoffe aber, dass es viele Teilnehmer dazu motiviert, für noch mehr Wege das Fahrrad anstatt das Autos zu nutzen.
Ich wünsche mir, dass das Fahrradfahren auch bei der Verkehrsplanung noch mehr Bedeutung bekommt. Z.B ist es wichtig, dass bei der Umsetzung der neuen A40-Rheinbrücke eine möglichst breite Fahrradspur realisiert wird.
Durch die Pedelecs wird die Möglichkeit der 2-Rad-Mobilität vor allem im Alter immer größer, das muss bei der Planung und Gestaltung der Infrastruktur berücksichtigt werden.

Also, ich wünsche allen Teilnehmenden viel Spaß beim Radfahren und immer genug Luft im Reifen!

Notifier
Photo

Holger Müller

Equipe: RheinKreuzer

Ganzjahresradler. Stromlos. (Was ich fürs Licht brauche, mache ich selbst.) 25 km/h Durchschnitt.
2x pro Werktag über den Rhein, einfache Strecke zur Arbeit zwischen 11 und 14 km, fahre ich jetzt seit drei Jahren. Die Kamera immer dabei ;-)
Ich wundere mich langsam, dass mein Fahrrad mehr Ersatzteile braucht als das Auto. (Kette, Zahnräder, Bremsbeläge, Reifen, Züge ...) Bei einer Jahresleistung von rund 5.000 km geht schon was weg.
Leider sind unsere Straßen noch weit davon entfernt, fahrradfreundlich zu sein. Gleichberechtigung ist auch hier ein Stiefkind.
Was fehlt, sind nicht Leuchtturmprojekt-Rad-Autobahnen, sondern vernünftige, Autoverkehr-entkoppelte Wege vor Ort.
Also:
Weiterradeln für mehr Respekt!
Ich erwarte (und übe) Rücksicht!
Und dann bedanke ich mich auch gerne ;-)

Joindre l’équipe

Partenaires locaux