Emblème/logo

Rotenburg (Wümme)

TOUR du DUERF du 27.05. - 16.06.2018

  • 204.104

    Kilomètres parcourus

  • 29

    t CO2 évitées

  • 74

    Teams

  • 930

    Cyclistes actifs

  • 10/54

    Parlementaires

Emblème/logo

Rotenburg (Wümme)

TOUR du DUERF du 27.05. - 16.06.2018

  • 204.104

    Kilomètres parcourus

  • 29

    t CO2 évitées

  • 74

    Teams

  • 930

    Cyclistes actifs

  • 10/54

    Parlementaires

Les communes suivantes en font partie:

Informations

Départ non encore fixé
Semaine 2
Semaine 3
Démarre dans 0 jours

Die Stadt Rotenburg (Wümme) a participé de 27. mai à16. juin 2018 au TOUR du DUERF.

Contact

Andrea Rieß
Umweltschutzsachbearbeiterin

Tel.: 04261 71104
andrea.riess at rotenburg-wuemme.de

Stadt Rotenburg
Umweltschutz
Große Straße 1
27356 Rotenburg (Wümme)

Dates

Auftakttour
Sonntag, den 27. Mai 2018, 11:30 Uhr

Treffpunkt: Am Neuen Markt
Begrüßung durch Bürgermeister Andreas Weber

  • Stadtradel-Stars: Abgabe der Autoschlüssel
  • Fahrradtour mit dem ADFC zum „Haus der Zukunft“ in Mulmshorn (ca. 15 km) mit Suppe, Kaffee und Kuchen



  • Abschlusstour
    Samstag, 16. Juni 2018

    Sternfahrt mit dem Bürgermeister und dem ADFC in mehreren offenen Gruppen und Teams

    Start: Am Neuen Markt
    Abfahrt je nach Tourenlänge um
    10 Uhr: 40km
    11 Uhr: 30km
    12 Uhr: 20km
    13 Uhr: 10km

    geplante Ankunft aller Gruppen 14 Uhr am Rathaus zum Suppe-Essen und Kaffee und Kuchen

    Rückgabe der Autoschlüssel an die Stadtradel-Stars

    Um besser planen zu können wird um rechtzeitige Anmeldung zu den Touren und zum Essen gebeten bei Andrea Rieß, Tel. 71104
    Email: andrea.riess at rotenburg-wuemme.de
    oder bei Anke Jacobs, Tel. 71165,
    E-Mail: anke.jacobs at rotenburg-wuemme.de





    Öffentliche Preisverleihung der lokalen Preise
    Dienstag, den 14. August 2018, 19 Uhr

    Rathaus Rotenburg (Wümme)

    Preisgeld:
    Rotenburger Zehner im Wert von über insgesamt 1000€

  • Auszeichnung der aktivsten Teams und Radlerinnen und Radler
  • Verlosung von Rotenburger Zehnern und vielen Sachpreisen unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern unabhängig von der Kilometer-Leistung
  • Ehrung der Stadtradel-Stars
  • Téléchargements

    Évaluation Europe

    930 cyclistes, dont 10 membres du parlement communal, ont fait au total 204.104 km en vélo et ont épargné ainsi 28.983 kg CO2 (calcul basé sur 142 g CO2 par personnes-km).

    Ceci correspond à 5,09x la longueur de l’équateur.



    Participants et résultats

    Aperçu de l’équipe et des cyclistes

    Résultats de l’équipe - à titre absolu

    Résultats de l’équipe - à titre relatif

    Equipe ayant le plus de participants cyclistes





    STADTRADELN-Stars

    Photo

    Harald Liebelt:

    " Klimaschutz ist mir sehr wichtig und als Sportlehrer weiß ich , dass die tägliche Bewegung das A und O für die Gesundheit ist. Und Zeit spare ich auch noch."

    Photo

    Stadtradel-Star Dr. Christoph Dembowski:

    "Ich engagiere mich beim Stadtradeln, weil unsere Mobilität aufhören muss mit dem Fetisch Auto. Wenn wir die Klimaschutzziele erreichen wollen, muss unsere Mobilität und unsere gesamte Wirtschaft bis 2030 komplett kohlenstofffrei sein!
    Also: rauf auf's Rad, los geht's! Fahrräder stinken nicht und sind leise."

    Photo

    Michael Weichert:

    "Mein lang gehegter Wunsch, Stadtradel-Star zu werden, beginnt am Sonntag. Ich bin beruflich jeden Tag mit dem Fahrrad unterwegs und erledige Kurierdienste.

    Bei dem schönen Wetter macht das Radfahren ja richtig Spaß. Aber im Winter bei Glatteis ist das Radfahren schon schwierig.

    Die nächsten drei Wochen werden nicht langweilig, weil ich jetzt in unserer Stadt bekannter bin."

    Photo

    Wilfried Petschel:

    Als aktiver ADFC-Radler fahre ich gern Rad und nutze daher jede Radtourmöglichkeit. Am 12.5.18 habe ich die Tagestour des ADFC zum Puppencafe nach Fischerhude geführt und vom 15. bis 22.5.18 war ich auf dem Ruhrtalweg vom Kahlen Asten bei Winterberg bis zur Mündung in den Rhein unterwegs. Warum soll ich das Stadtradeln von ROW als Stadtradelstar auslassen?

    RADar! en Rotenburg (Wümme)

    Chef/fes d’équipe

    Notifier
    Photo

    Susanne Otzipka

    Equipe: Rotenburger Werke

    Das Fahrrad ist für uns in den Rotenburger Werken eines der wichtigsten Verkehrsmittel. Wer Fahrrad fährt ist unabhängig und kann selbstbestimmt sein.
    Gut markierte Fahrradwege und sichere Möglichkeiten beim Überqueren von Einmündungen und Kreuzungen sind für uns wichtig und unterstützen uns in unserer Mobilität.
    Mit unserer Teilnahme am Stadtradeln möchten wir zeigen, dass BewohnerInnnen und MitarbeiterInnen einen großen Teil des Fahrradverkehrs in Rotenburg ausmachen.

    Notifier

    Gründe für das Stadtradeln ?
    Natürlich das große Ziel etwas tun für den Klimaschutz .
    Was aber können wir selber direkt machen ?
    Zum Beispiel vor dem Einsteigen in Auto , sich selber fragen, "muss das sein, geht es auch mit dem Rad?" oder ist es nur die eigene Bequemlichkeit, die einem darin hindert auf das Rad zu steigen?
    Auch wir als NABU-Gruppe sollten versuchen bei NABU-Aktivitäten auf das Auto zu verzichten oder zu mindestens versuchen Fahrgemeinschaften zu bilden.

    Notifier

    Das Team Lent-Kaserne nimmt jetzt im 3. Jahr an dieser tollen Aktion teil. Dieses Jahr haben wir unsere Teamanzahl mehr als verdoppeln können. Es zeigt, dass sich auch mehr Menschen um unser Klima Gedanken machen und einen kleinen Beitrag zum Schutze vom unserem Lebenraum beitragen wollen.
    Danke an alle Teilnehmer und Unterstützer!

    Carsten Kahle
    Leiter Betreuungsbüro Rotenburg
    Teamkapitän Team Lent-Kaserne

    Notifier

    Es geht wieder los! Lasst uns Kilometer sammeln und Spaß am Radeln haben...

    Notifier
    Photo

    Sven Thiemer

    Equipe: IGS Rotenburg

    Auch in diesem Jahr startet die IGS Rotenburg (Wümme) wieder mit ins STADTRADELN, weil Radfahren nicht nur Spaß macht, sondern wir auch einen wertvollen Beitrag für die Natur in unserer Stadt leisten möchten. Auf, auf zum Kilometersammeln!

    Notifier
    Photo

    Ronny Wieland

    Equipe: IGS Rotenburg

    Auch in diesem Jahr startet die IGS Rotenburg (Wümme) wieder mit ins STADTRADELN, weil Radfahren nicht nur Spaß macht, sondern wir auch einen wertvollen Beitrag für die Natur in unserer Stadt leisten möchten. Auf, auf zum Kilometersammeln!

    Notifier

    wer rastet der rostet

    Notifier

    Alles geht , nichts muß.

    Ab und zu auf das Rad hilft dem Körper, macht den Kopf frei und macht glücklich.

    Notifier

    Die Lebenshilfe bietet in Rotenburg vielen Menschen einen Platz zum Arbeiten und Leben.
    Diese Menschen möchten auch beim Stadtradeln etwas bewegen und sich für den Klimaschutz einsetzen.
    Wir lassen wenn möglich die Motoren ruhen und sparen mit unserer Kraft Kohlendioxid ein.

    Joindre l’équipe

    Partenaires locaux

    Rotenburger Werke