Emblème/logo

Waldkirch im Landkreis Emmendingen

TOUR du DUERF du 03.07. - 23.07.2020

  • 465

    Cyclistes actifs

  • 10/27

    Parlementaires

  • 37

    Equipes

  • 128.208

    geradelte Kilometer

  • 19

    t CO2 évitées

Emblème/logo

Waldkirch im Landkreis Emmendingen

TOUR du DUERF du 03.07. - 23.07.2020

  • 465

    Cyclistes actifs

  • 10/27

    Parlementaires

  • 37

    Equipes

  • 128.208

    geradelte Kilometer

  • 19

    t CO2 évitées

Les communes suivantes en font partie:

Informations

Départ non encore fixé
Semaine 2
Semaine 3
Démarre dans 0 jours

Die Stadt Waldkirch im Landkreis Emmendingen a participé de 03. juillet à23. juillet 2020 au TOUR du DUERF.

Contact

Nadine Haberer

Stadt Waldkirch
Dezernat des Oberbürgermeisters
Marktplatz 1-5
79183 Waldkirch
T +49 7681 404 190
F +49 7681 404 4190
Haberer at Stadt-Waldkirch.de

Radkultur BW

Dates

Auftakt zum STADTRADELN mit der Tour de Waldkirch

Der Landkreis Emmendingen und 15 Städte und Gemeinden beteiligen sich von Freitag, 3. bis Donnerstag, 23. Juli, an der Aktion STADTRADELN – und Waldkirch ist wieder mit dabei.

 

Start mit der Tour de Waldkirch

Zum Auftakt der Aktion STADTRADELN findet am Sonntag, 5. Juli, die Tour de Waldkirch statt. Auf der individuell zusammenstellbaren Tour können in Gaststätten Stempel gesammelt werden, die für jeden Stadtteil eine andere Farbe haben. Wer drei verschiedene Stempel auf der Karte gesammelt hat, kann an einem Gewinnspiel teilnehmen.


Es wird darauf hingewiesen, dass es keinen festen Streckenverlauf gibt. Jeder Radelnde kann sich eine auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnittene Tour zusammenstellen und sich dabei eigene Ziele stecken. Da die Corona- Verordnung zu beachten ist, gilt auch bei der Tour de Waldkirch eine maximale Gruppengröße von 20 Personen. Es wird außerdem darum gebeten, daran zu denken, die in den Gaststätten geltenden Vorschriften einzuhalten. Die Teilnahme ist auf eigene Gefahr.   

Tour de Waldkirch Gewinnspiel 

Karten für die Teilnahme am Gewinnspiel werden in den teilnehmenden Gaststätten verteilt. Die Gastgeber tragen die Stempel, die in jedem Stadtteil eine andere Farbe haben, in die Karte ein. Radfahrer_innen, die in drei Stadtteilen einen Stempel abgeholt haben, können dann bis Freitag, 17. Juli, die Karte in den Briefkasten am Rathaus Waldkirch (Marktplatz 1-5) einwerfen oder an Stadt Waldkirch, z.Hd. Lina Vasen, Marktplatz 1-5, 79183 Waldkirch senden. 

Zu gewinnen gibt es tolle Preise!

1.-3. Preis: Wertgutschein der Werbegemeinschaft Waldkirch im Wert von je 30 Euro
4.-10. Preis: Sportbeutel mit Handtuch, Wasserball und Trinkflasche

Selbstverständlich freuen sich die Waldkircher Gastronomen, wenn die ein oder andere Pause dazu genutzt wird, sich vor Ort für die Weiterfahrt zu stärken!

 

Teilnehmende Gaststätten

Kernstadt

Hotel - Waldgasthof - Café Altersbach 12.00-19.00 Uhr Saisonale und regionale Küche

Gasthaus Stadtrainsee ab 11 Uhr Flammkuchen, Spanferkel aus dem Ofen  

Marktcafé Wunderbar 9.00-23.00 Uhr Kuchen und Eis

Eiscafe Toscani 10.30-21.30 Uhr Hausgemachtes Speiseeis                                

Brauereigaststätte Hirschen 10-17 Uhr Badische Küche                                            

Weinstüble "Der Grieche" 11.30-14.30 Uhr Griechische Spezialitäten                                    

Pizzeria Schwarzenberg da Lorenzo 12-17 Uhr Italienische Spezialitäten


Kollnau

Hotel Kohlenbacher Hof 10.00-22.00 Uhr Saisonale und regionale Küche                 

Konditorei Cafe Lehmann 11.00-17.30 Uhr Kuchen, Torten, Kaffee


Suggental

Hotel Suggenbad 11.30-22.30 Uhr Saisonale und regionale Küche


Buchholz

Pierrot 11.30-23.00 Uhr Saisonale und regionale Küche                                           

Gasthaus zur Straußi 12.00-23.00 Uhr Schnitzel, Flammkuchen, Steak, Salate

Portugiesisches Restaurant F.C. Buchholz 10.00-22.00 Uhr Stockfisch und Francesinka

Winzergenossenschaft Buchholz 11.00-17.00 Uhr Wein, Sekt, antialkoholische Getränke


Siensbach

Camping Elztalblick 8.00-23.00 Uhr Regionale Küche

Observations

Mitmachen und Fotos vom Stadtradeln schicken

Die Teilnehmenden am STADTRADELN können Fotos im Aktionszeitraum vom 3. bis 23. Juli 2020 an das Landratsamt schicken, eine Auswahl wird auf Instagram veröffentlicht. Zur Auswahl und anschließenden Veröffentlichung über Instagram (www.instagram.com/landkreisemmendingen) werden Teilnehmerinnen und Teilnehmer dazu aufgerufen, ihre Fotos von STADRADELN-Momenten im Landkreis per E-Mail an die Pressestelle zu senden (pressestelle at landkreis-emmendingen.de). Die Pressestelle benötigt hierzu von den Einsendern folgende Angaben:

    • Was zeigt das Foto?
    • Wo ist es entstanden (Ort)?
    • Wer hat das Foto aufgenommen? (Name)

Mit dem Einsenden eines Fotos ist das Einverständnis zur Veröffentlichung in Zusammenhang mit der Aktion STADTRADELN erteilt.

Mot de bienvenue

Image

Mit dem Mountainbike auf den Kandel, dem Rennrad in Richtung Freiburg oder dem ATB am Wochenende entlang der Elz - Waldkirch bietet viele verschiedene Möglichkeiten, das Bike – egal ob mit oder ohne „E“ – einzusetzen. Mit unserer Teilnahme am Stadtradeln wollen wir möglichst viele Menschen dafür gewinnen, auch im Alltag auf das Fahrrad umzusteigen und damit einen Beitrag zum Klimaschutz im Verkehr zu leisten.

Bereits im vergangenen Jahr waren wir beim Stadtradeln dabei und haben über 70.000 Kilometer „erradelt“. Das entspricht einer Kohlenstoffdioxidmenge von rund 10 Tonnen.

In diesem Jahr wollen wir noch mehr erreichen! In diesem Jahr geht es nicht nur um die Menschheitsaufgabe Klimaschutz. Das Fahrrad ist auch mit Blick auf Corona ein optimales Verkehrsmittel, denn die Bewegung an der frischen Luft stärkt unser Immunsystem; gleichzeitig wird enger zwischenmenschlicher Kontakt vermieden. Viele gute Gründe also, sich auf den Drahtesel zu schwingen und unsere Muskelkraft für uns und das weltweit größte Städtenetzwerk, das sich dem Klimaschutz widmet - einzusetzen. Volle Muskelkraft voraus!

Ihr

 

Roman Götzmann

Oberbürgermeister

Presse

Presse-Info

 

203-20 vom 30. Juni 2020

16 Gemeinden, der Landkreis und elsässische Nachbarn sind dabei

AB FREITAG BEIM „STADTRADELN“ IN DIE PEDALE TRETEN

 

Kreis Emmendingen (us). Am Freitag geht’s los: 21 Tage lang, vom 3. bis 23. Juli 2020 sollen im Landkreis Emmendingen möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückgelegt werden – bei der Aktion STADTRADELN zählt alles, was auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule und auch in der Freizeit per Rad absolviert wird. Mitmachen kann jeder und jede, der sich bis zum Start oder auch danach noch registriert, damit die „erstrampelten“ Kilometer auch zählen

Der Landkreis Emmendingen macht bereits zum zweiten Mal bei der Aktion mit und konnte, wie Landrat Hanno Hurth beim Pressetermin zum Start der Aktion im Innenhof des Landratsamtes mitteilte, die Zahl der teilnehmenden Städte und Gemeinden gleich verdoppeln: 16 Städte und Gemeinden sind dabei und erstmals auch die Nachbarregion aus dem Elsass. Bis Dienstag hatten sich schon 1.345 Radler in 226 Teams für die Teilnahme registriert, in den kommenden Tagen sind weitere Meldungen möglich.

Der Landrat rief alle dazu auf, „sich in den Sattel zu schwingen“ und für den Klimaschutz zu radeln.

Die Freiämter Bürgermeisterin Hannelore Reinbold-Mench freute sich ebenfalls über das Interesse an der Aktion und lobte den „gesunden Wettbewerb unter den Städten und Gemeinden“ für den Klimaschutz.

Der Klimaschutzbeauftragte des Landkreises Emmendingen, Philipp Oswald, der die Aktion mit den Städten und Gemeinden koordiniert, verwies darauf, dass jeder gefahrene Kilometer sowohl zum Ergebnis der eigenen Gemeinde als auch zum Gesamtresultat des Landkreises beiträgt. Endingen hat dabei übrigens einen Titel zu verteidigen als Spitzenreiter im Landkreis bei der STADTRADEL-Aktion im vergangenen Jahr, der gleichzeitig einen hervorragenden 6. Platz im bundesweiten Ranking bedeutete.

Erstmals machen Bürgerinnen und Bürger aus dem benachbarten Elsass bei der internationalen Aktion mit. Damit, so Bürgermeister Patrick Barbier aus Muttersholtz, wolle man nicht nur die grenzüberschreitende Zusammenarbeit beim Klimaschutz verstärken, sondern auch „Brücken schlagen zwischen den beteiligten Regionen“. Für den 18. Juli 2020 ist im Rahmen einer Radtour ein Treffen der deutschen und französischen Radler auf der Rheinbrücke bei Sasbach am Kaiserstuhl geplant.

Am Starttag, Freitag, 3. Juli 2020 lädt Endingen um 17:00 Uhr zu einer Auftakttour nach Forchheim ein. (Anmeldung unter www.klimaschutz-endingen.de

Am Sonntag, 5. Juli 2020 steht in Waldkirch eine „Tour de Waldkirch“ auf dem Programm (Infos: https://www.stadtradeln.de/waldkirch)

Vörstetten startet am Freitag, 17. Juli 2020 um 17:00 Uhr zu einem Gemarkungsradeln (Infos:www.voerstetten.de)

Dass sich das Fahrrad auch sprichwörtlich „zum Mitnehmen“ und zur Kombination von Fahrten mit Zug und Auto eignet, demonstrierte der Denzlinger Bürgermeister Markus Hollemann mit einem eigens zum Pressetermin mitgebrachten klappbaren Fahrrad, das in wenigen Minuten startklar ist.

 

Die wichtigsten Infos zum STADTRADELN auf einen Blick:

 

Was ist STADTRADELN?

STADTRADELN ist ein internationaler Wettbewerb zwischen Kommunen, der seit 2008 von dem Verein Klima-Bündnis e.V. organisiert wird. Ziel ist es, Bürger zu motivieren, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Dabei ist es egal, ob man bereits jeden Tag fährt oder bisher eher selten mit dem Rad unterwegs ist. Jeder Kilometer zählt – erst recht wenn man ihn sonst mit dem Auto zurückgelegt hätte.

 

Aktionszeitraum im Landkreis vom 3. bis 23. Juli 2020

Vom 03. bis 23. Juli radelt der ganze Landkreis Emmendingen beim diesjährigen STADTRADELN. Der Landkreis nimmt bereits zum zweiten Mal an der Kampagne teil. Im vergangenen Jahr hatten dabei immerhin über 1.300 Radelnde eine Strecke von 350.000 Kilometer zurückgelegt. .

 

Wer kann mitmachen?

Alle Personen, die im Landkreis Emmendingen arbeiten, Wohnen oder zur Schule gehen, können mitmachen. Wer in einer der 16 teilnehmenden Gemeinden wohnt, arbeitet oder zur Schule geht, kann direkt für seine/ihre Stadt oder Gemeinde an den Start gehen – die gefahrenen Kilometer gelten dann sowohl für die Gemeinde als auch für den Landkreis.

 

Welche Städte und Gemeinden machen mit?

  • Bahlingen
  • Denzlingen
  • Elzach
  • Emmendingen
  • Endingen
  • Gutach
  • Forchheim
  • Freiamt
  • Herbolzheim
  • Kenzingen
  • Reute
  • Rheinhausen
  • Riegel
  • Teningen
  • Vörstetten
  • Waldkirch

 

Wie kann man teilnehmen?

Fahren kann man allein oder in der Gruppe, gezählt wird auf jeden Fall in Teams. Dadurch gibt es beim STADTRADELN z.B. auch ganze Schulklassen, Betriebsmannschaften oder Vereine, die ein STADTRADELN-Team gegründet haben.

 

Auch die elsässische Nachbarregion, der PETR Sélestat Alsace Centrale nimmt am STADTRADELN teil. Dadurch besteht parallel die Möglichkeit der Teilnahme für alle, die dort leben oder arbeiten.

 

 

Welche Wege zählen und werden angerechnet?

Beim STADTRADELN steht das Fahrrad bzw. Pedelec als umweltfreundliches Verkehrsmittel im Mittelpunkt, daher zählen alle damit zurückgelegten Wege – egal ob zur Arbeit, zum Einkaufen, in der Freizeit usw. Wichtig ist, dass nur Fahrten zwischen 3. und 23. Juli 2020  dazuzählen. Ob es viele Kilometer sind und wo gefahren wird, ist dagegen zweitrangig: der Einkauf auf dem Wochenmarkt per Rad ist genauso bedeutend wie das Radel-Wochenende am Bodensee. Wichtig ist nur, dass die Kilometer auch gemeldet werden und somit für die eigene Stadt und Gemeinden und auch in der Summe für den Landkreis Emmendingen zählen.

 

Wie läuft die Anmeldung?

Interessierte können sich unkompliziert online anmelden: Unter www.stadtradeln.de den Landkreis bzw. die eigene Kommune suchen und „Hier Registrieren“ auswählen. Ab dem 3. Juli die mit dem Rad zurückgelegten Kilometer online in „mein km-Buch“ eintragen, oder die Smartphone App „STADTRADELN“ benutzen. Auch das Nachtragen von gefahrenen Kilometern ist bis zu sieben Tage möglich.

Manche der teilnehmenden Kommunen ermöglichen den Radlern zusätzlich, von der Meldeplattform RADar! (radar-online.net) Gebrauch machen. Das Tool erlaubt während des Aktionszeitraumes auf störende oder gefährliche Stellen online oder über die STADTRADELN-App hinzuweisen.

 

 

Mitmachen und Fotos vom Stadtradeln schicken

Die Teilnehmenden am STADTRADELN können Fotos im Aktionszeitraum vom 3. bis 23. Juli 2020 an das Landratsamt schicken, eine Auswahl wird auf Instagram veröffentlicht. Zur Auswahl und anschließenden Veröffentlichung über Instagram (www.instagram.com/landkreisemmendingen) werden Teilnehmerinnen und Teilnehmer dazu aufgerufen, ihre Fotos von STADRADELN-Momenten im Landkreis per E-Mail an die Pressestelle zu senden (pressestelle at landkreis-emmendingen.de). Die Pressestelle benötigt hierzu von den Einsendern folgende Angaben:

    • Was zeigt das Foto?
    • Wo ist es entstanden (Ort)?
    • Wer hat das Foto aufgenommen? (Name)

Mit dem Einsenden eines Fotos ist das Einverständnis zur Veröffentlichung in Zusammenhang mit der Aktion STADTRADELN erteilt.

 

Auszeichnungen für die aktivsten Teams

Die Fahrrad-aktivsten Teams sollen auch dieses Jahr ausgezeichnet werden. Außerdem werden kleine Sachpreise unter allen aktiven Teilnehmern verlost. Durch die Corona-bedingten Einschränkungen ist die Durchführung der Urkunden- und Preisverleihung nicht mehr vor den Sommerferien geplant. Der Termin im Herbst wird zu gegebener Zeit bekanntgegeben.

 

Ansprechpartner für das STADTRADELN im Landkreis Emmendingen

Philipp Oswald

Klimaschutzmanager

Landratsamt Emmendingen

Schwarzwaldstraße 4

D-79312 Emmendingen

Tel.: 07641/451-1133

E-Mail: p.oswald at landkreis-emmendingen.de

 

 

Landratsamt Emmendingen

Bahnhofstraße 2-4  §  D - 79312 Emmendingen

Presse- und Europastelle: Ulrich Spitzmüller

Telefon: 07641/451 1010 § Telefax: 07641/451 1019

E-Mail: u.spitzmueller at landkreis-emmendingen.de

Internet: www.landkreis-emmendingen.de

Image - cliquez pour agrandir

Téléchargements

Einträge pro Seite:
20
50
100
Tous
Einträge pro Seite:
20
50
100
Tous
Waldkirch im Landkreis Emmendingen gehört zum Landkreis Emmendingen.

Zur Auswertung im Landkreis

STADTRADELN-Stars

Photo

Ich bewerbe mich als „Stadtradel-Star“ weil ich finde, dass das Fahrrad als
umweltfreundlichstes Fortbewegungsmittel sehr viel stärker gefördert werden muss, als das bisher der Fall ist.

Für mich ist das Fahrradfahren die „natürlichste Sache der Welt“! Ich käme nie auf die Idee, eine Besorgung innerhalb der Stadt mit dem Auto zu machen – egal bei welchem Wetter! Auch Getränkekisten oder andere mittelschwere Dinge lassen sich mit dem Fahrrad transportieren. Man muss vielleicht etwas öfter fahren, kann aber manche Einkäufe auch mit dem Rückweg von der Arbeit kombinieren. Und wenn der Gepäckträger mit Satteltaschen mal nicht ausreicht, habe ich einen Fahrradanhänger.

Meinen täglichen Arbeitsweg von 11 km (einfach) lege ich mit dem Fahrrad zurück und tue damit gleichzeitig etwas für meine Gesundheit: Ausdauersport senkt das Risiko für unsere typischen Zivilisationskrankheiten – wie Bluthochdruck oder Diabetes - ganz erheblich. Und noch ganz wichtig: Fahrradfahren macht mir einfach Spaß! Auch wenn es immer eine große Anstrengung ist, den Kaiserstuhl mit dem Rennrad zu umrunden, oder den Kandel zu erklimmen, die Zufriedenheit so etwas geschafft zu haben – verbunden mit den tollen Naturerlebnissen, die man dabei hat – verschaffen mir eine große Zufriedenheit. Und bei Radtouren mit Familie oder Freunden kommt das Gemeinschaftsgefühl dazu.

Deshalb möchte ich gerne einen Beitrag dazu leisten, das Radfahren noch beliebter zu machen – und zwar nicht nur im Juli, sondern von Januar bis Dezember!


Armin Bernhardt
Waldkirch, 27.6.20

RADar! en Waldkirch im Landkreis Emmendingen

Chef/fes d’équipe

Notifier
Photo

Stefan Hug

Equipe: FC Buchholz

Radeln für die Umwelt - Ausreden verbrennen keine Kalorien ;-)

Joindre l’équipe
Notifier

Rad fahren ist kommunikativ!
Ob Lastenrad, Dreirad, Rollstuhl, Laufrad oder Kettcar: Rauf auf die Räder!
Wir mögen das Lächeln über den Gartenzaun, den schnellen Wink auf dem Nachhauseweg und den lieben Gruß auf dem Weg zum Einkaufen. Ein Grund mehr das Auto stehen zu lassen!!!

Joindre l’équipe
Notifier
Photo

Timo Schmidt

Equipe: SC Kandel

Der Winter war soooo kurz!
Gejammer wird nicht also schwingt euch aufs Rad und tragt fleißig eure Kilometer ein
#fullforcevoraus
@sc_kandel_e.v
https://www.strava.com/clubs/283255

Joindre l’équipe

Statistiken der letzten Jahre

  • Cyclistes

  • Parlementaires

  • Equipes

  • geradelte Kilometer

  • t CO2 évitées

Partenaires locaux